Von „Lachen Live” über Kabarett bis zur Dörfer-Tour

Von: cbo
Letzte Aktualisierung:
Wird am 2. Juni in Erkelenz zu
Wird am 2. Juni in Erkelenz zu erleben sein: Dieter Hildebrandt.

Kreis Heinsberg. Ein attraktives Programm aus Kabarett, Satire und Humor, gewürzt mit überregionalem und regionalem Einschlag, bietet die Erkelenzer Rurtal-Produktion an.

Mit ihrer Radiosatire „Die von der Leyens” und „Sarko de Funes” sorgten Maria Grund-Scholer und René Steinberg bereits für zahlreiche Lachfalten auf der Stirn der Zuschauer. Neben den satirischen Hieben auf die Politik geben die beiden Künstler auch einen Einblick in ihre Arbeit. Mit „WDR 2 Lachen Live” gastieren sie am Donnerstag, 10. Mai, um 20 Uhr in der Aula der Realschule in Geilenkirchen.

Geschichten aus dem Ruhrgebiet hat Herbert Knebel bei seinem neuen Programm „Ich glaub, ich geh kaputt..!” mit im Gepäck. Nur noch wenige Restkarten sind für seinen Auftritt am Freitag, 11. Mai, um 20 Uhr in der Erkelenzer Stadthalle erhältlich.

Improvisationstheater vom Feinsten bietet die Springmaus mit ihrem neuen Programm „S-Faktor”. Die Bonner treten im PZ des Schulzentrums von Übach-Palenberg am Sonntag, 13. Mai, um 19 Uhr auf. Am Sonntag, 9. September, um 19 Uhr ist die Springmaus in der Aula des Hückel­hovener Gymnasiums zu erleben. Die Improvisationskünstler begeben sich dabei auf die Suche nach der Superstory. Das Publikum spielt die Jury und entscheidet, welche Geschichte den Weg ins große Finale schafft. Dabei werden auch die ganz individuellen Geschichten der Zuschauer mit auf die Bühne gebracht.

Politisches Kabarett mit sehr viel Biss verspricht Altmeister Dieter Hildebrandt bei seinem Gastspiel in der Erkelenzer Stadthalle am Samstag, 2. Juni, um 20 Uhr.

Das Zusammenspiel von Kunst und Religion bringt Jürgen Becker, der erstmals mit seinem neuen Programm „Der Künstler ist anwesend” in der Region gastiert, in Einklang. Am Donnerstag, 20. September, um 20 Uhr weht ein Hauch der Kabarettsendung „Mitternachtsspitzen” durch die Erkelenzer Stadthalle.

Als Karnevalist ist Willibert Pauels auf den rheinischen Bühnen in der fünften Jahreszeit ein Inbegriff für echte Begeisterung. In der Aula der Geilenkirchener Realschule zeigt der „fromme Jeck” am Freitag, 28. September, um 20 Uhr seine Kabarettqualitäten, die sich zwischen der Religion und der Leichtigkeit des Seins bewegen.

Zum elften Teil seiner rheinischen Trilogie lädt Konrad Beikircher am Donnerstag, 15. November, um 20 Uhr, in die Aula des Hückelhovener Gymnasiums ein. Vom Rheinland aus blickt Beikircher auf die sprachlichen Gebräuche Deutschlands - bis in seine Heimat in Südtirol.

Humor mit Lokalkolorit bietet Hastenraths Will mit seinem Soloprogramm „Das Büffet ist eröffnet”. Da die „große kleine Dörfer Tour” bereits restlos ausverkauft ist, wird es im Herbst eine Fortsetzung geben. „Fünf Dörfer in fünf Kommunen” heißt es vom 24. bis 28. Oktober, wenn er in Waldfeucht-Bocket, Wassenberg-Birgelen, Erke­lenz-Gerder­hahn, Heinsberg-Dremmen und Hückelhoven-Baal gastieren wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert