bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Verzögerung bei Umgehung Hückelhoven

Von: nosch
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Der Baubeginn für die Ortsumgehung Hückelhoven (L 364n) verzögert sich, möglicherweise um ein Jahr. Das bestätigte der 1. Beigeordnete der Stadt, Helmut Holländer.

Als Grund sei von Landesbetrieb Straßen NRW als zuständiger Landesbehörde die Beseitigung der vielen Frostschäden des vergangenen Winters genannt worden.

Das Land Nordrhein-Westfalen wird rund 17 Millionen Euro zur Verfügung stellen, um die durch den Frost an vielen Straßen aufgebrochenen Löcher wieder zu schließen. Der Etat für die Ausbesserungsarbeiten habe aufgestockt werden müssen, um die unvorhergesehenen Reparaturarbeiten durchführen zu können. Rund zwölf Millionen werden aus bereits geplanten Vorhaben dafür genutzt.

Eines dieser geplanten Vorhaben war der Bau des Kreisverkehres an der Autobahn 46 in Höhe der Anschlussstelle Hückelhoven-Ost: Im Frühjahr sollte es eigentlich losgehen. Daraus wird nun nichts werden.

Die Verantwortlichen der Niederlassung Straßen NRW in Mönchengladbach sprechen von einer „zeitlichen Streckung” des Vorhabens. Mit einem Baubeginn könne man jetzt Ende dieses, Anfang nächsten Jahres rechnen.

Das Projekt, das wird auch betont, sei lediglich verschoben, auf keinen Fall aber aufgehoben. Helmut Holländer zeigte über die Nachricht der Verzögerung überrascht. Aus Sicht der Stadt Hückelhoven sei diese zeitliche Verschiebung „sehr bedauerlich”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert