Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Verwaltungszentrum der Kirche: „Weg ist steinig und schwierig”

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Zu einer Informationsveranstaltung im Verwaltungszentrum (VWZ) des Katholischen Kirchengemeindeverbandes Mönchengladbach-Heinsberg in Erkelenz waren neue Kirchenvorsteher und Beauftragte der Kirchenvorstände für die Bereiche Finanzen, Personal sowie Bau und Liegenschaften eingeladen.

VWZ-Leiter Jürgen Scholz stellte den Gästen das Zentrum vor, das im Oktober 2006 eröffnet worden war und am 1. Januar 2007 seine Arbeit aufgenommen hatte. 73 der insgesamt 103 Kirchengemeinden in den Regionen Mönchengladbach und Heinsberg haben sich ihm bisher angeschlossen (in der Region Heinsberg sind es 44 von 71 Gemeinden).

28 Mitarbeiter damit beschäftigt, sie bei allen anfallenden Verwaltungsaufgaben zu unterstützen. Für den Bereich Personal ist das VWZ seit 1. Januar darüber hinaus auch für die Gemeinden zuständig, die sich ihm noch nicht angeschlossen haben.

Im Unterschied zu den übrigen drei Zentren im Bistum orientiere sich das VWZ in Erkelenz nicht an der eher funktionalen Organisationsstruktur des Generalvikariats. Vielmehr gliedere sich seine Einrichtung den geographischen Gegebenheiten entsprechend, erklärte Scholz.

So würden derzeit in insgesamt fünf Teams je zwei Mitarbeiter feste regionale Einheiten betreuen und seien so dauerhaft auch mit Sprechstunden vor Ort Ansprechpartner für alle Fragen der jeweiligen Kirchenvorsteher oder für deren Beauftragte. Unterstützt würden sie im Bedarfsfall von Spezialisten für Fragen zu Finanzen, Personal, Bau und Liegenschaften sowie von Experten in der Buchhaltung.

„Jede Kirchengemeinde hat so ihren Ansprechpartner und damit immer einen direkten Kontakt zu uns”, erläuterte Scholz den Vorteil, den er in der gewählten Organisationsstruktur sieht.

„Es liegen drei schwierige Jahre des Aufbaus hinter uns”, räumte er ein. „Wenn auch die ersten Hindernisse aus dem Weg geräumt sind, so werden Sie doch auch erleben, wie steinig und schwierig der Weg für Sie und ebenso für das VWZ noch ist”, rief er alle Anwesenden dazu auf, den weiteren Weg jetzt gemeinsam zu gehen.

Das Verwaltungszentrum werde die ehrenamtlich tätigen Kirchenvorstände dabei in einer gefestigten Organisationsstruktur mit einem den Bedürfnissen der Gemeinden angepassten Dienstleistungsangebot begleiten.

Eine neue Broschüre des Verwaltungszentrums unter dem Motto „Gemeinsam gestalten!” gibt eine Übersicht über die Abläufe der Verwaltung im Zusammenspiel von Gemeinde, VWZ und Generalvikariat.

Und auch Schulungsangebote für die neuen Kirchenvorsteher und Beauftragten werden vom VWZ kurzfristig angeboten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert