Kreis Heinsberg - „VerQuer” beschreitet unausgetretene Pfade

„VerQuer” beschreitet unausgetretene Pfade

Von: jope
Letzte Aktualisierung:
Sie sind Könner auf ihren Ins
Sie sind Könner auf ihren Instrumenten: Die Musiker des Flötenquartetts „VerQuer” gastieren am 27. November im Übach-Palenberger Schloss Zweibrüggen.

Kreis Heinsberg. Nach den viel beachteten Festkonzerten der Freunde der Kammermusik in Übach-Palenberg zum 40-Jährigen Bestehen des Kammermusikensembles steht nun das nächste Festkonzert im Schloss Zweibrüggen bevor.

Das Schlosskonzert mit dem Flötenquartett „VerQuer” am kommenden Sonntag, 27. November, um 18 Uhr verspricht ein weiteres Highlight im Rahmen der Jubiläumskonzertreihe zu werden.

Mit Katrin Gerhard, Daniel Agi, Britta Roscher und Maximilian Zelzner vereinen sich vier außergewöhnliche und international bekannte Musiker, die beste Referenzen aufweisen, zu einem Quartett. Die Künstler leben in Dortmund, Köln, Wiesbaden und Krefeld. „VerQuer” zu erleben, bedeutet, sich nach zwei erfolgreichen Konzerten in Übach-Palenberg ein weiteres Mal einzulassen auf ein Musikerlebnis , diesmal insbesondere auf unkonventionelles und facettenreiches Querflötenspiel sowie auf unausgetretene Pfade der Musik.

„VerQuer” macht nicht halt davor, Jazz, Latin, Tango, Neue Musik und vieles mehr miteinander zu verbinden.

Alle Musiker spielen die große Querflöte, die Piccolo-Flöte und die Altblockflöte. Britta Roscher hat darüber hinaus noch die Baß- sowie die Kontrabaß-Flöte im „musikalischen Koffer”.

Veranstalter dieses musikalischen Ereignisses sind die Kammermusikfreunde und die Stadt Übach-Palenberg.

Die evangelische Kirchengemeinde leistet ­einen finanziellen Zuschuss zu den Kosten des Konzertes.

Eintrittskarten gibt es im Bürgerbüro der Stadt Übach-Palenberg sowie in den Buchhandlungen Funken und Fürkötter in Übach-Palenberg und der Buchhandlung Fürkötter in Geilenkirchen. Für auswärtige Besucher sind Reservierungen unter Telefon 02451/43875 möglich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert