Verdächtige Anrufe: Polizei warnt Anrufen angeblicher Sicherheitsfirmen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Über verdächtige Anrufe angeblicher Sicherheitsfirmen berichtete die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Heinsberg am Dienstag warnend.

Am Montag gegen 9.30 Uhr hatte ein 84-jähriger Mann aus Erkelenz einen Anruf erhalten, der ihm sofort seltsam vorkam. Der männliche Anrufer stellte sich als Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma vor und gab an, abklären zu wollen, ob die Alarmanlage des Hauses deaktiviert worden wäre. Dies verwunderte den Erkelenzer, da er nie eine Alarmanlage installiert hatte. Der Mann meldete den Vorfall bei der Polizei.

„Es ist davon auszugehen, dass durch den Anruf ausgekundschaftet werden sollte, ob das Haus alarmgesichert ist oder nicht“, erklärte die Polizei. Sie riet daher dringend, auf telefonische Anfragen angeblicher Sicherheitsfirmen nicht zu reagieren und keine Auskünfte über technische Sicherungen am Haus zu geben. Im Zweifelsfall sollten Betroffene selbst ihre Wachschutzfirma zurück­rufen, um die Funktionalität ihrer Alarmanlage überprüfen zu lassen.

Unter Umständen war dies nicht der einzige verdächtige Anruf im Kreisgebiet. Wer ähnlich verdächtige Anrufe erhalten, sollte sich bei der nächstgelegenen Polizeiwache oder telefonisch bei der Polizei unter Telefon 02452/9200 melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert