Radarfallen Blitzen Freisteller

Überfall in letzter Minute verhindert: Bande festgenommen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Dank eines Hinweises aus der Bevölkerung konnte am Dienstag in Wassenberg ein Raubüberfall buchstäblich in letzter Minute verhindert werden.

Die Tat war von einem 20-jährigen Mann aus Hückelhoven, einem 18-Jährigen aus Düsseldorf und einem 20-Jährigen aus Erkelenz geplant und ausführlich vorbereitet worden.

Nachdem das Trio feststellte, dass sowohl im als auch vor dem Juweliergeschäft in Hückelhoven reger Publikumsverkehr herrschte, wurde das Vorhaben zunächst abgebrochen. Sie suchten zwei weitere Juwelierläden in Heinsberg und Erkelenz auf und kundschafteten diese Objekte aus. Letztlich entschlossen sich die Täter zu einem Überfall auf einen Kiosk mit Postfiliale in Wassenberg.

Unmittelbar vor der geplanten Tat wurden die drei Männer festgenommen. Einer hatte sich bereits maskiert.

Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung wurde umfangreiche Ausrüstung zur Begehung von Raub- und Einbruchsdelikten gefunden, wie Sturmmasken, eine täuschend echt aussehende Schusswaffe, gestohlene Kennzeichen und Aufbruchwerkzeug.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass das Trio in wechselnder Beteiligung seit Mitte des vergangenen Jahres eine Vielzahl von Einbrüchen begangen hat, darunter einen Blitzeinbruch in ein Juweliergeschäft und einen Einbruch in eine Villa, bei dem gleich der komplette Tresor entwendet wurde.

Der 20-Jährige aus Erkelenz und der 18-Jährige aus Düsseldorf stehen darüber hinaus im Verdacht, für eine Serie von Straßenüberfällen auf ältere Menschen im November vergangenen Jahres in Erkelenz verantwortlich zu sein.

„Der gesamte Ermittlungserfolg wäre ohne den von echter Zivilcourage zeugenden Hinweis nicht möglich gewesen”, heißt es im Polizeibericht. Nähere Angaben zu den Hintergründen machte die Kreispolizeibehörde nicht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert