Radarfallen Blitzen Freisteller

THW-Fortbildung: Geräte auf „Herz und Nieren” überprüfen

Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven. Im Ortsverband Hückelhoven des Technischen Hilfswerks (THW) wurden jüngst Elektrofachkräfte der THW Verbände aus der Region fortgebildet.

Der Workshop hatte zum Ziel, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, Elektrogeräte auf sichere Funktion zu prüfen. Dieser Prüfung wird beim THW jährlich jedes elektrische Gerät vom Wasserkocher bis zur Hochleistungspumpe unterzogen. Damit wird sichergestellt, dass Rettungsgerät im Ernstfall funktionstüchtig und sicher ist.

Zum Anderen muss durch diese Prüfverfahren auch das elektrische Versorgungsnetz an Einsatzstellen auf Sicherheit untersucht werden, denn eine der Aufgaben des Technischen Hilfswerks ist es, im Unglücksfall eine Notstromversorgung aufzubauen.

Im theoretischen Teil der Ausbildung wurden die entsprechenden Vorschriften und Sicherheitsregeln vermittelt; im praktischen Teil wurden die Einsatzwerkzeuge der Gerätekraftwagen unter fachkundiger Anleitung von Elektroningenieur Michael Andres (THW Hückelhoven) kritisch unter die Lupe genommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert