SV Baal: Im Nordstadion purzeln die Holzfiguren

Von: dn
Letzte Aktualisierung:
Spannung war bei der Kubb-Dorf
Spannung war bei der Kubb-Dorfmeisterschaft des SV Baal angesagt. Beginnen darf die Mannschaft, dessen Wurfholz dem König am nächsten kommt ohne ihn umzuwerfen. Alternativ kann das Team der ersten Spielrunde auch ausgelost werden. Ein Spiel besteht aus mehreren Spielen. Foto: Dahmen

Hückelhoven-Baal. Zum Auftakt der Feierlichkeiten zu seinem 100-jährigen Bestehen hatte der SV Baal zur ersten offenen Kubb-Dorfmeisterschaft ins Nordstadion eingeladen und damit das große Angebot im Breitensport um ein Gesellschaftsspiel erweitert.

Das Spiel ist in Schweden und Norwegen sehr beliebt und gewinnt in Deutschland immer mehr Freunde. Inzwischen hat sich ein Kubb-Verein in Hückelhoven gebildet. Vereinsvertreter unterstützten Organisator Kristian Lanske bei der Einführung in Baal.

Erwartungsvoll hörten 20 Teams aller Altersklassen bei der Erklärung der Spielregeln zu. Jeweils zwei Mannschaften mit zwei bis sechs Spielern treten gegeneinander an. Jeder versucht die Holzfiguren (Kubbs) des Gegners umzuwerfen. Wer zuerst die Kubbs des Gegners getroffen hat, geht als Sieger hervor. Es sieht einfach aus - ist es aber nicht, wie die Mannschaften bald erfahren mussten.

Als Sieger stieg das Küchenstudio auf das Siegertreppchen. Im spannenden Finale wurden die „Unwiderstehlichen” trotz Unterstützung des Kubb-Vereins Hückelhoven geschlagen. Den dritten Platz belegten „Ü 40”, gefolgt von den „Abräumern” die beste reine Frauenmannschaft - in der sogar ein Kind zum Einsatz kam.

Als besonders erfreulich bezeichnete Kristian Lanske die Teilnahme Baaler Messdiener. Sie traten mit drei Mannschaften an: „Church-Kids”, „Brigida-Kids” und „Kallupinis”. Durch den sechsten Platz erhielten die „Church-Kids” zur Freude aller Beteiligten den Titel „Kubb-Dorfmeister 2012”, da sie die bestplatzierte Mannschaft stellten, die nur aus in Baal wohnenden Spielern bestand. Die fünf Pokale für die ersten vier Plätze und den Dorfmeister überreichte Sponsor Ronny Weigelt vom Rheinland Versicherungsbüro Weigelt an die jeweiligen Mannschaften. Mit berechtigtem Stolz über die erfolgreiche erste Kubb-Dorfmeisterschaft schloss sich Organisator Kristian Lanske und der Vorsitzende des Vereins Kubb-Hückhelhoven Frank Engelmann den Glückwünschen an.

Auf den weiteren Plätzen folgten Black Pearls, Köbra, Leider Geil, Die Klötzchenschmeißer, Asgards Knüppelwerfer, Wählen Clan, Kallupinis, Kubbinators, Wikinger Warriors, Küchenstudio Team 2, Kubbies, Kleine Jungs, King Downers, Brigida Kids, Kubbi\N\´Dales.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert