Stolze 15.000 Euro für die Partnerschule erlaufen

Letzte Aktualisierung:
was-guatemala-bu
Dr. Thomas Knaak mit Schulleiter Heinrich Spiegel und Vertretern des Organisationskomitees: Hanne Gaspers, Michael Bodmann, Thomas Kranz. Sie werden umrahmt von Vertretern der ausgezeichneten Klassen und Schülern mit den besten Einzelergebnissen.

Wassenberg. Zum dritten Mal unterstützt die Betty-Reis-Gesamtschule ihre Partnerschule in Guatemala mit einem Sponsorenlauf. Jetzt wurde der Spendenerlös von stattlichen 15.000 Euro übergeben.

„Etwa 60 Euro beträgt das monatliche Durchschnittseinkommen einer Familie in Guatemala. Hierzu müssen aber meist alle Familienmitglieder mitarbeiten”, erklärt Dr. Thomas Knaak, Generalkonsul der guatemaltekischen Botschaft in Düsseldorf.

Von dort war er angereist, um für die Partnerschule der Betty-Reis-Gesamtschule den Erlös des Sponsorenlaufes im Empfang zu nehmen.

Die gesamte Schulgemeinde war am Lauf beteiligt: So liefen die Schüler/innen und viele Lehrer/innen in den Waldgebieten um die Schule einen abgesteckten Parcours oder gingen auf eine ausgedehnte Sponsorenwanderung. Vertreter der Elternschaft unterstützten das Kollegium als Streckenposten und Hilfe bei der Getränkeausgabe.

Schulleiter Heinrich Spiegel betonte die große Verpflichtung für die Partnerschule, der seine Schule auch im 20. Jahr ihres Bestehens nachkomme: „Mit unseren Sponsorengeldern tragen wir zu einem großen Teil die Lehrergehälter, unterstützen anstehende Renovierungsarbeiten und helfen bei der Anschaffung didaktischer Materialien.”

Thomas Knaak lobte das herausragende Engagement der Gesamtschule und kennt die Partnerschule genau. „Die Gebirgsschule in Cantl hat sich auch dank der Hilfe aus Wassenberg sehr gut entwickelt und verfügt mittlerweile über eine Ausstattung, die in Guatemala oft nicht anzutreffen ist.

”Für das Organisationsteam sprach Koordinator Thomas Kranz den zur Spendenübergabe und Siegerehrung im Forum zusammengekommenen Schüler/innen ein großes Lob aus und erinnerte daran, dass schon beim Lauf tropische Temperaturen herrschten und trotzdem ein so schönes Ergebnis zusammengekommen sei.

Die Klassen mit den höchsten Laufleistungen und Sponsorenerlösen erhielten ebenso Eisgutscheine wie einzelne Schüler/innen mit herausragenden Einzelergebnissen: Philipp Korsten aus dem Profil Biologie/Erdkunde, 12. Jahrgang, erreichte mit 27,5 km die beste Laufleistung, Yil Goerres, Klasse 7.5,, kam auf einen Sponsorenerlös von 250 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert