Stiftungspreis „Begegnung” erfährt größere Aufmerksamkeit

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Die Sparkassen-Stiftung zur Förderung der Völkerverständigung hat zum achten Mal ihren Preis „Begegnung” ausgeschrieben.

Um die Auszeichnung können sich Personen, Teams, Vereine, Schulklassen oder Institutionen bewerben, die sich in diesem Jahr in besonderem Maße um die Völkerverständigung verdient gemacht haben.

Voraussetzung ist, dass Begegnungen zwischen Bürgern aus dem Kreis Heinsberg und Menschen anderer Nationen stattgefunden haben oder stattfinden, die es ermöglicht haben, dass sich Menschen kennenlernen, verstehen oder gar schätzen lernen. Dabei soll möglichst die Verständigung und nicht etwa ein karitativer Aspekt im Vordergrund stehen. Besondere Ideen und deren Umsetzung, die Intensität der Begegnung, die Dauerhaftigkeit von Initiativen sind beispielhafte Aspekte, die bei der Preisvergabe berücksichtigt werden.

„Unser Stiftungspreis”, so der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes, Sparkassendirektor Lothar Salentin, „hat in den Jahren der Verleihung ständig größere Aufmerksamkeit erfahren und an Bedeutung gewonnen. Wir freuen uns darüber sehr und hoffen, dass wieder viele Vorschläge eingebracht werden. Auch in diesem Jahr werden unter allen Einreichern drei Wochenendreisen für jeweils zwei Personen in eine europäische Metropole verlost. Also: Mitmachen lohnt sich.”

Eine Jury - bestehend aus Redakteuren der lokalen Presse sowie Mitgliedern des Kuratoriums und Vorstandes der Stiftung - wird Mitte November den Preisträger ermitteln. Die Preisverleihung soll zu Beginn des kommenden Jahres in einem feierlichen Rahmen erfolgen. Der Preis ist wieder dotiert mit 5000 Euro.

Vorschläge für Preisträger beziehungsweise von Bewerbern können vom 1. August bis 31. Oktober eingereicht werden - mit Hilfe einer Antwortkarte oder formlos an den Geschäftsführer der Sparkassen-Stiftung, Heinz Schmalen, Dr.-Eberle-Platz 1, 41812 Erkelenz. (Tel.: 02431 - 80 42 69 oder per E-Mail an Heinz.Schmalen@kskhs.de). Außerdem können auch Vorschläge eingereicht werden über das Internet unter http://www.kreisssparkasse-heinsberg.de.

Informationsflyer und Antwortkarten liegen bei allen Filialen der Kreissparkasse sowie in vielen Bürgerbüros der Städte und Gemeinden sowie bei der Kreisverwaltung in Heinsberg aus.

Die Ehrenliste der Preisträger auf einen Blick:

2002: Hans Zohren, Wassenberg, sowie X-Change, Süsterseel

2003: Rur-Rock-Band der Rurtal-Schule Heinsberg-Oberbruch

2004: Eine-Welt-AG des Cusanus-Gymnasiums Erkelenz sowie Alten- und Pflegeheime St. Josef Selfkant-Höngen

2005: Schulleiter der Katholischen Grundschule Teveren, Heinz Krings, und Schulleiter der James van Dierendonck Elementary School auf der Nato Air Base Teveren, Terry Emerson

2006: Superintendent Klaus Eberl aus Wassenberg

2007: Schwimmabteilung des VfR Übach-Palenberg

2008: Sportjugend des Kreissportbundes Heinsberg

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert