Hückelhoven-Brachelen - St.-Sebastianus-Schützen feiern 550-jähriges Bestehen

St.-Sebastianus-Schützen feiern 550-jähriges Bestehen

Letzte Aktualisierung:
hück-sebastianus1805-bu
Jubiläumsfreude: Die St.-Sebastianus-Schützen feierten ihr 550-jähriges Bestehen und ehrten ihre langjährigen Mitglieder. Foto: Koenigs

Hückelhoven-Brachelen. Nicht alles, was vor mehr als einem halben Jahrtausend einmal aus der Taufe gehoben wurde, ist auch heute noch von Bedeutung. „Brauchtumspflege und Heimatverbundenheit sind aber Werte, die immer noch hoch im Kurs stehen”, sagt Pfarrer José Kallupilankal.

Er ist Präses der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft in Brachelen und weiß: Glaube, Sitte und Heimat gehören seit jeher zum Leitmotiv einer jeden Bruderschaft. Bei den St.-Sebastianus-Schützen, die sich im Jahr 1460 gegründet haben, ist das folgerichtig seit 550 Jahren der Fall. Die Bruderschaft feiert damit ein stolzes Jubiläum.

Anfangs, erklärte Brudermeister Dieter Rodenbücher, habe die Bruderschaft die Bürger im Krieg verteidigt oder deren Eigentum bei Überfällen zu schützen versucht. Nach und nach habe sie dann ihre heute vordergründig religiöse Ausrichtung angenommen. Dinge, die Bürgermeister Bernd Jansen zu würdigen weiß: „Ich habe großen Respekt vor der Jahrhunderte alten Geschichte. Unser Ort ist von den Schützen mitgestaltet und mitgeprägt worden.”

Bei der Feier im großen Festzelt auf dem Brachelener Kirmesplatz gab es unterdessen gleich doppelten Grund zu ausgelassener Freude: Während der „Ort des Miteinanders und des Zusammenhalts mehrerer Generationen”, wie Bürgermeister Bernd Jansen die Schützenbruderschaft voll des Lobes bezeichnet, feierlich sein 550-jähriges Bestehen begeht, ist der Junge Chor unter der Leitung des Brachelener Diakons Heinz Brand seit 25 Jahren dabei. „Mamma Mia”, sang der Chor - wenn auch nur auszugsweise - eingedenk seines Vierteljahrhundert-Engagements.

Für ihre 60-jährige Mitgliedschaft wurden Karl-Heinz Burg und Hermann Küppers geehrt, auf 40 Jahre Zugehörigkeit können Bert Coenen, Hermann-Josef Küppers und Konrad Wilms zurückblicken. Seit 25 Jahren sind Fabian Derix, Sebastian Derix und Ulrich Derix sowie Wolfgang Wagner Teil der 550 Jahre alten Tradition um die St.-Sebastianus-Schützenbrüder.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert