Spiritualität bei den Pfadfindern erlebbar machen

Letzte Aktualisierung:
pfad-foto
Bei der Diözesanversammlung der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) in Wegberg: Vorsitzender Michael Teubner (r.) gratulierte dem gerade gewählten Diözesankuraten Daniel Wenzel. Foto: Martin Reinartz

Kreis Heinsberg. Bei der Diözesanversammlung der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) in der DPSG-Jugendbildungsstätte Haus Sankt Georg in Wegberg wählten die Delegierten Daniel Wenzel als Diözesankurat in den Diözesanvorstand. Als Kurat wird er den Jugendverband in den kommenden Jahren geistlich und seelsorgerisch begleiten.

Bei seiner Vorstellung wies er darauf hin, dass es ihm als Geistlichen besonders am Herzen liege, die Natur als Schöpfung Gottes zu erleben und neue Ideen einzubringen, um auf Pfadfinderveranstaltungen Spiritualität erlebbar zu machen sowie der Frage nach dem Sinn des Lebens in der pädagogischen Arbeit Raum zu geben.

Daniel Wenzel konnte schon Erfahrungen in zwei Pfadfinderstämmen in Viersen-Dülken und Jülich sammeln und bringt als Jugendseelsorger auch eigene Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in die Verbandsarbeit ein.

Im Studienteil der Versammlung beschäftigten sich die Delegierten mit dem Thema Kinderrechte. Dabei ging es auch um praktische Methoden, um das Thema Kinderrechte Kindern und Jugendlichen näherzubringen.

Die Delegierten stimmten mit großer Mehrheit einem Antrag zu, der die Arbeit in der Altersstufe der 16- bis 21-Jährigen besonders stärken soll, da aus dieser Stufe auch die zukünftigen Leiterinnen und Leiter aller anderen Altersstufen hervorgehen.

Da soll durch verschiedene Angebote insbesondere die Motivation der Jugendlichen geweckt werden, sich auch als Erwachsene als aktives Mitglied in der Gesellschaft einzubringen und sich dort sowie im eigenen Verband zum Wohle von Kindern und Jugendlichen zu engagieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert