Heinsberg - Sogar ein Rolli-Boot dreht auf dem Lago Laprello seine Runden

CHIO-Header

Sogar ein Rolli-Boot dreht auf dem Lago Laprello seine Runden

Von: wo
Letzte Aktualisierung:
lago-rechts
Im Rolli-Boot: Auch Rollstuhlfahrer können den Südsee vom Lago Laprello erkunden. Gebaut hat es Prospex-Mitarbeiter Frank Bischof, dem vom Bootssteg aus Marliese Carl vom Sozialen Dienst zuschaut. Foto: Petra Wolters

Heinsberg. Strahlender Sonnenschein bei leichter Brise und sanftem Wellengang: Besser hätten die Voraussetzungen für die offizielle Eröffnung des neuen Bootshauses der Oberbrucher Prospex gGmbH am Lago Laprello in Heinsberg am Mai-Feiertag nicht sein können.

Rochus Wellenbrock, Leiter bei der Werkstatt für psychisch behinderte Menschen und Ideengeber des Projekts, konnte zu der Feierstunde im Bootslager neben Vertretern der Lebenshilfe und der Maria Hilf NRW gGmbH als Gesellschaftern von Prospex auch Landrat Stephan Pusch, Bürgermeister Wolfgang Dieder und den Landtagsabgeordneten Bernd Krückel begrüßen.

Wellenbrock stellte die neue Einrichtung kurz vor: Täglich außer montags bietet das in sechs Monaten Bauzeit entstandene Bootshaus mit öffentlich zugänglicher Toilettenanlage in der Zeit von 12 bis 20 Uhr Kanus sowie Ruder- und Tretboote zur Miete an. Ein Kiosk mit Außenterrasse hat darüber hinaus kalte Getränke, Kaffee, Süßigkeiten und Eis im Angebot.

„Durch die Eröffnung des Bootshauses bieten wir nicht nur weitere Arbeitsplätze für Menschen mit seelischer Behinderung”, so Wellenbrock. Gerne trage Prospex auch zur Entwicklung der Stadt Heinsberg und von ihrem Umfeld bei. Schon bisher sei Prospex in 14Gewerken und Geschäftsfeldern aktiv gewesen. Durch diese Vielfalt werde die Werkstatt Menschen mit ihren unterschiedlichen Erkrankungen gerecht. „Das ist nahe an der viel beschworenen Normalität und gelebte Inklusion.”

Auch beim Bau des Bootshauses seien schon Beschäftigte von Prospex im Einsatz gewesen, betonte er und verband damit seinen Dank an alle beteiligten Fachunternehmen. Ganz besonders würdigte er den Bürgermeister, der seine Idee mitgetragen und kräftig unterstützt habe. An Oberbrandmeister Oliver Krings übergab er schließlich den Schlüssel für einen Lagerraum, den das Bootshaus den Feuerwehr-Tauchern zu Verfügung stellt.

Die Idee des Bootshauses am Südsee des Lago Laprello habe ihn sofort überzeugt, sagte Bürgermeister Dieder. Im Rahmen der Umgestaltung der Fritz-Bauer-Straße stünden jetzt für die Besucher weitere 60 Stellplätze zur Verfügung. Für den Nordsee sei ein Lehrpfad zur Naturbeobachtung geplant, erläuterte er die weiteren Aktivitäten rund um den Lago.

Nicht unerwähnt ließ er schließlich ein besonderes Angebot des neuen Bootsverleihs: ein von Prospex selbst gebautes Rolli-Boot, das es auch Rollstuhlfahrern ermöglicht, mit einem Tretboot den Südsee zu erkunden. „Das zeigt, dass man sehr gute Ideen auch noch perfektionieren kann”, lobte Dieder dieses in die Gesamtmaßnahme integrierte Projekt für körperlich behinderte Menschen. Die Taucher der Feuerwehr und Mitarbeiter des städtischen Bauhofes hatten Prospex dabei unterstützt, als Zugang zu diesem Boot einen barrierefreien Bootssteg zu montieren. „Dieses Angebot ist nicht selbstverständlich und fördert sicherlich den Abbau von Barrieren”, so Dieder.

Diakon Hans-Peter Birmanns segnete das neue Gebäude. Musikalisch gestaltet wurde sie von „Beilage Extra”, dem von Jaqueline Nelissen geleiteten A-cappella-Chor der Jugendmusikschule. Er hatte den Titel „Jetzt ist Sommer” der Wise Guys sogar auf den Lago umgetextet. Auf dem Weg zum Bootssteg wurden die offiziellen Gäste noch von einer gesanglichen Darbietung des Prospex-Chores überrascht. Nachdem sie unter Beifall vieler Zuschauer am Ufer das rote Band durchschnitten hatten, wagten sich Dieder und Pusch als erste: Sie chauffierten bei der Tretboot-Premiere auf dem Lago Bernd Krückel und dessen Sohn Simon über den See.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert