Heinsberg - Shuttle-Busse statt Bimmelbahnen beim Industriefest

Shuttle-Busse statt Bimmelbahnen beim Industriefest

Von: gk
Letzte Aktualisierung:

Heinsberg. Eine gute Entscheidung vom Vorstand der Interessengemeinschaft Heinsberger Industriegebiet: Nicht nur wegen des nicht vorhersehbaren Wetters, sondern auch aus dem Aspekt der Sicherheit hat man sich kurzfristig dazu entschieden, auf Nostalgie, sprich auf die angekündigten Bimmelbahnen zu verzichten.

Stattdessen wird einem leistungsfähigen und professionellen „Personenbeförderer” der Vorrang gegeben und die Aufgabe zu übertragen, an beiden Tagen des Industriefestes an diesem Wochenende in der Kreisstadt die Aktionsplätze zu verbinden. „Die Besucher können von der Humboldtstraße zur Karl-Arnold-Straße und von der Borsigstraße zur Industriestraße ihre Ziele bequem im Shuttle-Bus erreichen.

Ein Service, der manch einem die Entscheidung für den Industriefest-Besuch erleichtert, vor allem wenn das Wetter nicht beständig ist,” so die einstimmige Meinung des Vorstands. Das im Industriegebiet beheimatete Unternehmen Höninger ist nicht nur für Taxi-, Club- und Vereinsfahrten sowie Flughafen-Transfer bekannt, sondern steht auch in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen für Krankenfahrten, Kur- und Reha-Transfer sowie Rollstuhlfahrten bereit. Die Industriefest-Besucher dürfen sich also auf einen bequemen Shuttle-Service freuen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert