Selbsthilfegruppe soll der Stärkung dienen

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Sexueller Missbrauch und Gewalt seien „nach vor ein gesellschaftlicher Tatbestand, der nicht zu verleugnen oder dessen Auswirkungen zu verharmlosen sind“, erklärte jetzt das Selbsthilfe- und Freiwilligen-Zentrum im Kreis Heinsberg (SFZ) und kündigte die Gründung einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit sexueller Gewalterfahrung an.

„Traumatische Ereignisse im Leben, wie Gewalterfahrungen in der Kindheit oder im Erwachsenenalter, haben unterschiedlichste Auswirkungen auf das Leben und die Gesundheit davon betroffener Menschen“, so das SFZ weiter. Diese Erlebnisse würden entweder konkret erinnert oder mit dem Denken „ Es ist doch schon so lang her“ oder „ Das bilde ich mir doch nur ein“ oder „Irgendwie muss ich alleine damit fertig werden“ versucht zu verarbeiten.

Häufig würden – auch Jahre später – unterschiedliche Symptome wie Depressionen, Ängste, selbst verletzendes Verhalten oder Essstörungen auftreten, die ursächlich mit den Erlebnissen (Trauma) zusammenhängen würden. Beziehungen zu anderen Menschen gelängen nur schwer und seien immer wieder sehr brüchig. Die Tendenz zum Rückzug und die Gefahr der Vereinsamung seien groß.

Der Erfahrungsaustausch in der Selbsthilfegruppe soll laut SFZ gegenseitiger Unterstützung und Stärkung dienen, um gemeinsam Wege aus dem Trauma zu finden. Die Selbsthilfegruppe kann keine Therapie ersetzen, aber in Ergänzung oder Verbindung mit einer Therapie ist es das Ziel, das Trauma der sexuellen Gewalt zu überwinden und trotz der erfahrenen Verletzungen die Lebensfreude wiederzugewinnen.

Die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe ist kostenlos! Interessierte Betroffene können sich beim SFZ melden unter 02452/1567922 oder per Mail an selbsthilfe@sfz-heinsberg.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert