Heinsberg-Oberbruch - Selbst eine rote Lache ist ein Zeitdokument

WirHier Freisteller

Selbst eine rote Lache ist ein Zeitdokument

Letzte Aktualisierung:
hs-unterliebigbu
Der Fotograf Pit Siebigs hat sich zwei Jahre lang mit den verlassenen Hallen im Industriepark Oberbruch und den dort heute noch erhaltenen Zeugnissen der Industriekultur auseinander gesetzt. Foto: defi

Heinsberg-Oberbruch. „Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit”, ist ein „alter Hut” vom Karl Valentin, dass aber auch Kunstgucken ganz schön anstrengend sein kann, erlebten die Besucher der Ausstellung „Auf - Zu” im Industriepark Oberbruch.

Der Fotograf Pit Siebigs hatte zwei Jahre lang viel „Arbeit” in sein Fotoprojekt investiert. Ziel war es, ein Stück Industriekultur vor dem Vergessen zu bewahren.

Einen schöneren Ausstellungsort für seine Bilder als den Raum im vierten Stockwerk des Gebäudes Ba im Industriepark Oberbruch hätte sich der Fotograf nicht erträumen können. Siebigs versteht sein Handwerk, Fotografien von technischer Brillanz, die in ihrer Tiefenschärfe selbst Kollegen verblüfften. Pit Siebigs hat dokumentarisch fotografiert.

Die Ausleuchtung seiner Bildgegenstände ist neutral, keine spektakulären Licht- und-Schatten-Spiele. So wie der Hebearm für die schweren Spindeln auf Pit Siebigs Fotografie aussieht, sah er schon aus, als er noch gebraucht wurde und wird er noch aussehen, wenn er mal verschrottet sein wird.

Bei einigen Bildern lässt Pit Siebigs dann aber doch Raum für Interpretation, wie bei der Fotografie eines Abflussrohrs, an einer Wand angebracht, ein Meter über dem Fußboden endend. Jemand hatte irgendwann einmal einen Sack um das offene Ende dieses Rohrs gebunden, auf dem Boden darunter ist eine rote Lache ausgelaufen. Solche Bilder transportieren neben der rein dokumentarischen noch eine zweite Ebene; Geschichten aus einer Zeit, als in den Hallen, in denen diese Aufnahmen entstanden, noch Menschen arbeiteten.

Die Möglichkeit „Auf - Zu” anzuschauen, besteht noch bis zum 10. Oktober, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr, Eingang an Tor 1, Gebäude Ba, Boss-Fremery-Straße 62 in Oberbruch.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert