Seit 40 Jahren rollt der Ball

Von: dn
Letzte Aktualisierung:
erk-belfußbu
In Erinnerungen schwelgten die Senioren vom Fußballverein „Borussia” Bellinghoven im Vereinslokal „Zum Schwanenhof bei der Feier zum 40-jährigen Bestehen. Foto: Dahmen

Erkelenz-Bellinghoven. Einen zünftigen runden Geburtstag feierte der Fußballverein Borussia Bellinghoven im Vereinslokal „Zum Schwanenhof”: Seit 40 Jahren rollt offiziell der Ball.

Nun ist 40 Jahren kein glattes Jubiläum, doch für die Fußballfans war es Grund genug, Erinnerungen an die ersten Spiele mit Gleichgesinnten aus der Umgebung und glanzvolle Zeiten zu wecken, als die Bellinghovener Kicker in den 1970er-Jahren für die Kolpingfamilie Erkelenz mit vielen Erfolgen den Rasen betraten: In der Diözese Aachen holten sie fünf Meistertitel, und einmal kehrten sie als Diözesan-Vizemeister heim.

Absoluter Höhepunkt war die Teilnahme an der Finalrunde der Deutschen Kolping-Fußball-Meisterschaften in Köln-Müngersdorf. Mehrere Ehrungen konnte der Verein durch die Stadt Erkelenz entgegen nehmen.

Motiviert durch Borussia Mönchengladbach in den ersten Bundesligajahren, gründeten Borussenanhänger 1967 den Fußballverein und waren sich auch schnell über den Namen einig. Das Fußballspielen war jedoch mit Problemen behaftet. So besaß der heutige Vereinswirt Günter Hasen den einzigen Lederfußball; war Günter nicht zu Hause, fiel das Fußballspiel aus.

Dazu berichtet die Vereinschronik: „Bis zur Einrichtung eines Bolzplatzes Mitte der 1960er-Jahre gab es manche väterliche Strafaktion, da einige üppige Wiesen dem jugendlichen Fußballfieber zum Opfer gefallen waren.” Beim Fußballspielen an der Maar war zudem oft viel Geduld erforderlich. War der Baal nach einem Bombenschuss ins Wasser gelandet, musste gewartet werden, bis er durch Luftbewegungen wieder ans Ufer gelangte.

Bald konnten Trikots und Fußbälle angeschafft werden. Häufigster Gegner war die Tenholter Dorfjugend. Im Laufe der Zeit schlossen sich immer mehr Tenholter der Borussia an und verstärkten die Mannschaft. Daraus entwickelte sich ein reger Spielbetrieb mit anderen Dorf- und Hobbymannschaften.

Die Erfolge dokumentieren zahlreiche Pokale. Im Jahre 1979 folgte die Eintragung ins Vereinsregister. Neben den sportlichen Aktivitäten kümmert sich die Borussia von Beginn an um das Dorfgeschehen. Zahlreiche Karnevalswagen wurden gebaut, um an den Umzügen in Erkelenz teilzunehmen. Borussia richtete zudem so manche Festlichkeiten wie die Dorfkirmes aus.

Heute ist die Borussia aus Bellinghoven zum Markenzeichen geworden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert