Kreis Heinsberg - Schüler-Union löst sich auf

Christopher Robin Kino Freisteller Winnie Puuh

Schüler-Union löst sich auf

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Es liegt ein ereignisreiches Wahlkampfjahr hinter uns, in dem auch die Schüler-Union ihren Beitrag zu den guten Ergebnissen der CDU-Kandidaten im Kreis Heinsberg leisten konnte!”, berichtete die scheidende Kreisvorsitzende der Schüler-Union, Elena Dahmen.

„Erfreulicherweise haben trotzdem alle SU-Vorstandsmitglieder der Abgangsstufen ausreichend Zeit gefunden, für ihre Prüfungen zu lernen, und konnten so ihr Abitur erfolgreich bestehen!”

Beim Kreisschülerforum im Geilenkirchener Hotel Jabusch zog die Schüler-Union eine Bilanz ihrer vielfältigen Aktionen im Kreis Heinsberg und musste sich trotzdem anschließend auflösen. „Der aktuelle Vorstand wird sich ab Oktober 2010 auf verschiedene Unis in ganz Deutschland verteilen, weshalb uns eine Weiterführung der SU-Arbeit im Kreis nicht mehr möglich ist”, so die Kreisvorsitzende in ihrem Rechenschaftsbericht.

„Die Schüler-Union verliert damit auf einen Schlag ihren aktiven Kern und konnte leider auch nach einer intensiven Suche und mehreren Beratungen kein neues Vorstandsteam zusammenzustellen.” Aus diesem Grund beschloss das Kreisschülerforum einstimmig die Auflösung des SU-Kreisverbandes.

„Nach genau einem Jahrzehnt erfolgreicher SU-Arbeit im Kreis Heinsberg schließen wir die Geschichte der Schüler-Union, die in der Vergangenheit bereits mehrfach neu gegründet und wieder aufgelöst worden ist”, sagte der Kreisvorsitzende der Jungen Union, Marwin Altmann, als Versammlungsleiter. „Ich bin mir sicher, dass es in naher Zukunft erneut eine Generation von Schülerinnen und Schülern geben wird, die die SU ein weiteres Mal ins Leben rufen wollen.”

Altmann wies darauf hin, dass alle Mitglieder der Schüler-Union die Möglichkeit besitzen würden, ihr politisches Engagement in der Jungen Union fortzusetzen. Die JU sei zurzeit in allen Städten und Gemeinden des Kreises mit einem selbstständigen Verband aktiv. „Im neuen JU-Arbeitskreis Bildung werden wir die guten politischen Ansätze der Schüler-Union aufgreifen und gemeinsam umsetzen”, so Altmann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert