Schnee und Eis sind den Skudden egal

Letzte Aktualisierung:
self-schafefo
Das lange Wollkleid schützt die Schafe von Jean Laumen auch bei Eiseskälte. Foto: Severins

Selfkant. Der Winter hält die Region weiter fest im Griff. Für das Wochenende sind schon wieder sinkende Temperaturen vorausgesagt. Nun heißt es wieder warm anziehen - und die Heizkosten reißen den Bürgern wieder ein großes Loch in das Portmonee. Davon bleiben Jean Laumens Schafe in Selfkant-Stein verschont.

Sie sind unbeeindruckt von Frost und Schnee und mit ihrer langhaarigen Wollschicht gegen jegliche Witterungsbedingungen gewappnet.

Die kleinen, mischwolligen Skudden haben einen relativ großen Kopf mit kleinen Ohren. Bei den Widdern bilden sich imposante Hornschnecken aus, die Muttertiere sind hornlos oder mit kleinen Hornstummeln ausgerüstet. Sie sind meist einfarbig grauweiß, seltener kommen schwarze oder bronzefarbene Tiere vor. Mischfarbige Tiere sind nicht erwünscht und werden nicht zur Weiterzucht zugelassen.

Die langhaarige Skudden-Zuchtgruppe des Leipziger Zoos geht auf nur ein einziges Muttertier und dessen Sohn zurück, die hier den Zweiten Weltkrieg überlebten und mittels Inzucht zum Aufbau einer neuen Population beitrugen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert