Schicksal von Felix sprengt die Tierheimkasse

Letzte Aktualisierung:
felix-bu
Der mehrfach operierte Schäferhundwelpe Felix: Sein Schicksal sprengte die Tierheimkasse.

Kreis Heinsberg. Felix, ein kleiner Schäferhundwelpe, sollte eigentlich wegen eines Herzfehlers eingeschläfert werden, berichtet der Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg. Zu teuer sei dem Besitzer die Operation gewesen. Der Verein übernahm Felix und ließ ihn in einer Duisburger Tierklinik am Herzen operieren. Mit Nachsorge war schnell ein vierstelliger Betrag erreicht.

Doch anstatt sich von der OP zu erholen, holte sich Felix gut eine Woche nach dem Eingriff einen schweren Infekt. Er musste stationär in die Klinik aufgenommen werden, sein Leben hing am seidenen Faden, aber der kleine Hund kämpfte, so dass er sich auch davon erholte. Das Loch in der Tierheimkasse wuchs jedoch stetig weiter.

Kurze Zeit später stellte sich heraus, dass Felix Hüftgelenksdysplasie hat, was jedoch bei Welpen auch gut operierbar sei. So musste Felix in seinen jungen Monaten wiederum in die Tierklinik, damit auch dieses gerichtet werden konnte. Felix erholt sich nun bestens von seinen Operationen und von seiner Erkrankung. Zwar darf er nie Hochleistungssport betreiben, aber für ein normales Hundeleben reicht es allemal.

Felix, der Glückliche, ist nun glücklich und das ganze Team vom Tierschutzverein auch, nur die Tierheimkasse „weint dicke Tränen”, denn alleine die medizinische Behandlung von Felix hat dem Tierschutzverein über 2000 Euro gekostet. Kosten, die das Tierheim ohne Hilfe nicht auffangen kann. Der Verein würde sich über Unterstützung der Bevölkerung freuen, damit dieses Geld wieder anderen Tieren zur Verfügung steht.

Spenden werden unter dem Stichwort Felix erbeten an Tierheim Heinsberg, Spendenkonto Nr. 3301356012, bei der Raiffeisenbank Heinsberg (Bankleitzahl 37069412).

Kontakt: Tierschutzverein für den Kreis Heinsberg, Tierheim, Kirchhoven, Stapper Straße 85, Telefon 02452 - 77 73, Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, von 16 bis 18 Uhr, Samstag, von 14 bis 16 Uhr, Sonntag, von 10 bis 12 Uhr; mittwochs und feiertags geschlossen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert