Heinsberger Land - Rund 9000 Haushalte vom Telekom-Festnetz abgerissen

WirHier Freisteller

Rund 9000 Haushalte vom Telekom-Festnetz abgerissen

Von: pol-hs
Letzte Aktualisierung:

Heinsberger Land. So mancher Bürger des Heinsberger Landes dürfte sich am Donnerstag wohl die Finger wund gewählt haben bei dem Versuch, per Telekom-Festnetz irgendjemanden zu erreichen.

In die umgekehrte Richtung lief ab 11.17 Uhr natürlich auch nichts mehr. Just zu diesem Zeitpunkt, so bestätigte der für die westliche Republik zuständige Pressesprecher André Hofmann auf Nachfrage unserer Zeitung, sei in Geilenkirchen-Gillrath bei Tiefbauarbeiten ein Hauptkabel beschädigt worden.

Für rund 9000 Haushalte in den Bereichen Geilenkirchen, Heinsberg, Randerath, Waldfeucht und Selfkant bedeutete dies, dass sie vom Rest der Welt - zumindest im Hinblick auf die Festnetz-Nutzung - abgetrennt waren. „Bis etwa 18 Uhr soll das Kabel ausgetauscht sein”, versprach Hofmann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert