Rund 700 Gäste im „gut geheizten” Festzelt begrüßt

Von: Petra Wolters
Letzte Aktualisierung:
hs-bezirk-bu
Die während des Heimatabends ausgezeichneten Mitglieder der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Kirchhoven mit ihrem Präsidenten Willi Houben (links). Foto: Petra Wolters

Heinsberg-Kirchhoven. Mit einem eindrucksvollen Bühnenbild, das die Wappen aller 22 Schützenbruderschaften des Bezirks Heinsberg sowie Zeichnungen von Mühle und Kirche im Großformat zeigte, begrüßte die St.-Hubertus- Schützenbruderschaft Kirchhoven zum Auftakt des Bezirksschützenfestes rund 700 Gäste.

„Im gut geheizten Festzelt” am Freibad, wie Ortsringvorsitzender Herbert Rademacher als Moderator des Abends ob der sommerlichen Temperaturen gleich zu Beginn bemerkte.

Mit den Worten „Glaube, Sitte, Heimat”, die Inbegriff des Schützenwesens sind, begann Bezirksbundesmeister Arno Gossen seine Rede. Schützenbruderschaften seien dazu berufen, eine verbindliche Einheit zu bewahren zwischen christlicher Lebensüberzeugung und dem, was der Bevölkerung menschlich und heimatlich die gewünschte Freude und Entspannung bringe, betonte er.

Von Johannes Croon, Brudermeister der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Randerath, nahm er dann die Bezirksstandarte entgegen und übergab sie Willi Houben, dem Präsidenten der Kirchhovener Hubertus-Schützen.

Bezirksschießmeister Gerhard Knoll stellte anschließend die neuen Majestäten des Bezirks vor: Guido und Christiane Dahlmanns von der St.-Rochus-Schützenbruderschaft Porselen als Königspaar Armbrust sowie Björn Küsters und Yvonne Houben von der St.-Aloysius-Schützenbruderschaft Bocket als Königspaar Kleinkaliber.

Bezirksprinzessin ist erneut Melanie Bronneberg von der St.-Martini- Schützenbruderschaft Lieck. Bezirksschülerprinz bleibt Dominic Rick von der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Randerath.

Es sei heute nicht immer selbstverständlich, aber wichtig, sich zu den Werten des Schützenwesens zu bekennen, betonte Houben. „Wir erleben in unserer Gesellschaft so viel Unglaubwürdigkeit, Sitten- und Heimatlosigkeit. Der Leitspruch der Schützen ist somit ein Appell, diese Tradition heute und auch in Zukunft zu erhalten.”

Nachdem der kleine Danny Peters (10) für sein Gedicht „Heimat” viel Beifall geerntet hatte, ergriff Jakob Geiser als Schirmherr des Schützenfestes das Wort.

Die Kirchhovener Schützen seien ein sehr aktiver und rühriger Verein, dem die Brauchtumspflege, die Bewahrung der Tradition und vor allem die Förderung des Zusammenhalts der Dorfgemeinschaft sehr am Herzen liege. Der Verein sei „ein wichtiger gesellschaftlicher Anziehungspunkt und ein Hort für traditionelle Werte”, erklärte er.

Das Schützenfest biete eine einmalige Chance, zueinander zu finden angesichts der bevorstehenden Umbrüche, betonte Pfarrer Arnold Houf, der zugleich für die von der Schützenbruderschaft angebotene Festschrift warb, die Porträts aller Bruderschaften im Bezirk enthält.

Anekdoten aus der Schulzeit

Mit der Heimat, die in der Gesellschaft wieder ein großes Thema sei, befasste sich Ortsvorsteher Johannes Geiser. Erster Beigeordneter Wolfgang Dieder überbrachte die Grüße der Kreisstadt. Als ehemaliger Kirchhovener gab Hubert Jütten schließlich Anekdoten aus seiner Grundschulzeit zum Besten.

Musikalisch engagierten sich während des Heimatabends der Spielmannszug „Grün-Weiß” und der Instrumentalverein Kirchhoven, die zum Abschluss den Großen Zapfenstreich präsentierten, zusammen mit Vertretern von Feuerwehr und Bruderschaft.

Darüber hinaus trugen auch der Pfarr-Cäcilien-Chor St. Hubertus, der MGV „St. Josef” und das Trommlercorps „Edelweiß” Lieck mit Vorträgen zum Gelingen des Abends bei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert