Heinsberg - Relikte des 70er-Jahre-Baustils mit schwerem Gerät entfernt

Relikte des 70er-Jahre-Baustils mit schwerem Gerät entfernt

Letzte Aktualisierung:
woolworth wird h&m heinsberg
Die ehemalige Woolworth-Filiale an der Hochstraße wird aufgehübscht. Am Donnerstag wurden die alten Fertigbeton-Fassadenteile entfernt, bald wird eine schicke neue Glasfront installiert. Demnächst eröffnet das Bekleidungswarenhaus Hennes und Mauritz (H&M) eine Filiale an der Hochstraße. Foto: Herwartz

Heinsberg. Da ging nichts mehr in der Heinsberger Hochstraße. Am Donnerstagmorgen wurde sie im Teilbereich vor dem ehemaligen Woolworth-Gebäude gesperrt zum Abriss der letzten Relikte aus dem 70er-Jahre-Baustil des Geschäftshauses. Kompliziert war der Rückbau aufgrund der Größe und des Gewichtes der Beton-Fertigteile.

Die Firma Frauenrath rückte mit einem Spezialkran an, der die Elemente durch Bohrlöcher griff, abhob, dann auf einen Schwertransport-Lkw ablegte und zur Entsorgung brachte. Das größte Beton-Teil wog schon allein 30 Tonnen.

Insgesamt wurden 133 Tonnen Stahlbeton entfernt, um Platz zu schaffen für eine leichte Ganzglas-Fassade mit Alu-Pfosten und Riegeln. Nach dem Umbau sollen bekanntlich der Bekleidungsriese H&M sowie das Unternehmen Müller hier einziehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert