Rege Nachfrage nach Baugrundstücken

Von: hewi
Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Die Grundstücks- und Entwicklungsgesellschaft der Stadt Erkelenz (GEE) erschließt neue und vermarktet bestehende Baugebiete in der Erkelenzer Ortschaften. Zum Jahresende wurde ein Tätigkeitsbericht vorgelegt, der auch einen Ausblick in die Zukunft gestattet.

Ein Fokus der Arbeit liegt neben dem innerstädtischen Baugebiet Oerather Mühlenfeld derzeit auf den Erkelenzer Ortschaften, deren Entwicklung vorangetrieben werden soll. So zum Beispiel Kückhoven.

Das Baugebiet „Am Dorf” umfasst 41 Grundstücke, wovon 35 mit Einzelhäusern und sechs Grundstücke mit Doppelhaushälften bebaut werden können. Im zurückliegenden Jahr konnten 37 Grundstücke an Bauinteressenten veräußert werden. Mit dem Hausbau können die Häuslebauer ab Anfang 2011 beginnen.

Beispiel Gerderath: Das Baugebiet an der Vossemer Straße ist für rund 16 Einzel- oder Doppelhäuser konzipiert. Es konnten in diesem Jahr die ersten vier Grundstücksverkäufe beurkundet werden. Weitere Reservierungswünsche liegen nach Auskunft der GEE vor. Das letzte freie Grundstück im Baugebiet „Schages Fahrt” in Venrath konnte an den Mann gebracht werden.

Der Bebauungsplan des Baugebietes „Am Loher Acker” in Houverath ist seit Oktober rechtskräftig. Von den sieben GEE-Grundstücken sind bereits vier verkauft worden. Für die verbleibenden drei Grundstücke gebe es ebenfalls schon Nachfragen.

Die erste Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes „In der Hütte” in Hetzerath ist mit Datum vom 28.Oktober in Kraft getreten. Die Arbeiten zur Herstellung der beiden Stichstraßen mit Kanal und Hausanschlüssen sind bereits fertig gestellt. Der erste Grundstücksverkauf ist schon erfolgt. Aufgrund der vorliegenden Anträge auf Erwerb von Grundstücken in diesem Bereich gehe man davon aus, dass die Kaufverträge für alle vier GEE-Grundstücke noch bis zum Jahresende unter Dach und Fach sein werden.

Neue Flächen ins Auge gefasst

Zurzeit läuft für das Golkrather Baugebiet „An der Heubahn” das Aufstellungsverfahren für den Bebauungsplan. Nach Rechtskrafterlangung wird etwa ab Mitte des kommenden Jahres mit den Erschließungsarbeiten begonnen. Die Grundstückserwerber können ab dem dritten Quartal 2011 mit den Hausbauten beginnen.

Auch neue Baugebiete werden realisiert und ins Auge gefasst. Nördlich des Baaler Wegs in Tenholt wurden von Ende 1999 bis Mitte 2002 Verhandlungen mit Grundstückseigentümern zur Realisierung eines Wohngebietes geführt. Damals konnten die Verhandlungen nicht zum Abschluss gebracht werden. Anfang dieses Jahres wurden die Verhandlungen wieder aufgenommen, im April konnte mit allen Eigentümern Einvernehmen zur Realisierung dieses Planungsbereiches erzielt werden. Die erforderlichen Verträge zum Ankauf und zur Baureifmachung von Grundstücken sind abgeschlossen. Der Bebauungsplan hierzu soll Mitte 2011 auf den Weg gebracht werden. Die Erschließung und der Hausbaubeginn sind bis Mitte 2012 geplant.

In Lövenich sind in diesem Jahr für verschiedene mögliche Entwicklungsbereiche Grundstücksverhandlungen geführt worden, die nicht zum Abschluss gebracht werden konnten. Für einen Planbereich in der Verlängerung der Straße Zum Königsberg wurden im Sommer 2010 mit Grundstückseigentümern Verhandlungen geführt und letztendlich Einigkeit erzielt. Die daraus resultierenden Verträge seien abgeschlossen. Der Bebauungsplan soll bis Ende 2011 in Kraft treten. Die Erschließung und damit der Beginn der Hausbauarbeiten sind bis Mitte 2012 vorgesehen.

Nach dem Ausscheiden des bisherigen Stadtkämmerers, Diplom-Verwaltungswirt Joseph Grün, aus dem aktiven Dienst erlosch auch automatisch seine Funktion als Geschäftsführer der GEE. Nachfolger und damit neuer Geschäftsführer gemäß Gesellschaftsvertrag und durch Beschluss der Gesellschaftsversammlung wurde Diplom-Verwaltungswirt Stadtkämmerer Norbert Schmitz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert