Raubüberfälle auf Spielhallen aufgeklärt

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Seit Mitte Dezember wurden insgesamt acht Raubüberfälle auf Spielhallen in Gangelt, Geilenkirchen und Übach-Palenberg verübt.

Dabei bedrohte jeweils eine männliche Person die Angestellten und forderte die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchtete der Täter mit seiner Beute. Aufgrund von Zeugenaussagen und umfangreichen Ermittlungen konnte schließlich ein 47-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz als Tatverdächtiger identifiziert werden.

Beamte der Heinsberger Kriminalpolizei nahmen den Mann am frühen Mittwochmorgen in Übach-Palenberg fest. In seiner Vernehmung gestand er die acht Raubüberfälle. Als Tatmotiv gab er seine Spielsucht an. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aachen wurde er einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete, teilte die Polizei am Donnerstag mit.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert