QVC-Chef lobt die Logistik in Baal als Erfolgsfaktor

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Hückelhoven-Baal. Deutschlands größter Teleshopping-Anbieter QVC spricht beim Blick auf 2010 von erfolgreichstem Jahr in der Geschichte des Unternehmens.

Bei der Bewertung dieser positiven Bilanzzahlen hat Dr. Ulrich Flatten, der Vorsitzende der Geschäftsführung von QVC Deutschland, den wesentlichen Beitrag herausgestellt, den das Logistikzentrum in Hückelhoven-Baal mit seinen rund 1200 Beschäftigten zu diesem Erfolg geleistet hat.

„Für mich ist das Distributionszentrum ein ganz wesentlicher Baustein in unserem Geschäftsmodell und ein Erfolgsfaktor in unserem Geschäft”, so Flatten. QVC setze auf erstklassige Qualität Ñ dies gelte sowohl für die Produkte als auch für den Service. Und dazu gehörten die Call-Center in Bochum und Kassel sowie das Logistikzentrum in Hückelhoven. QVC habe diese Bereiche bewusst nicht outgesourct, sprich nicht ausgelagert, sondern setze auf den bestmöglichen Service mit eigenen, sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und habe auch viel in die Technik investiert. Für Baal steht insgesamt bislang ein Gesamtinvestment von rund 180 Millionen Euro zu Buche.

Flatten verwies auf den jüngsten Erfolg von QVC in einer Serviceumfrage, die von der Service Value GmbH in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Toluna realisiert worden war. Dabei war der Kundenservice von 600 Unternehmen in Deutschland unter die Lupe genommen worden. QVC verbuchte in der Gesamtplatzierung den 24. Rang und war damit bester Teleshopping-Anbieter. „Das ist ein schöner Beleg für unseren Service auf sehr hohem Niveau”, freute sich Flatten und zeigte sich überzeugt: „Die Kunden merken den Unterschied.” Das Zentrum in Hückelhoven-Baal und seine Mitarbeiter würden dabei „eine ganz wichtige Rolle” spielen. Deshalb sage er den Mitarbeitern immer wieder: „So wie Ihr das Paket packt, so bekommt der Kunde es nach Hause. Je besser Ihr das packt, desto zufriedener ist der Kunde.” Es gehe es um möglichst guten, möglichst fehlerfreien und möglichst schnellen Versand.

Alles, was QVC Deutschland - und seit Herbst 2010 auch der Teleshopping-Sender in Italien - über die Medien Fernsehen und Internet an den Mann oder die Frau bringt, wird in Baal losgeschickt. Im vergangenen Jahr waren dies mehr als 15,5 Millionen Pakete. Der Spitzenwert des vergangenen Jahres wurde am 22.Februar erzielt, am Tag, nachdem das „Festival der Küche” bei QVC über den Sender gegangen war: 85415 Pakete wurden an diesem Tag in Baal versandt.

Bei der Stichtagsbetrachtung zum 31.Dezember wurden am Standort Hückelhoven Ende 2010 1171 Mitarbeiter gezählt (2009: 1122). Und für dieses Jahr hat QVC bereits die Schaffung weiterer 150 Arbeitsplätze angekündigt.

„Der Teleshopping-Markt wird weiter wachsen”, so Flatten. „Und wir werden dazu erheblich beitragen. Dies hat zur Folge, dass sich alle Standorte positiv entwickeln werden.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert