Erkelenz - Prozess wegen fahrlässige Tötung gegen Anästhesisten beginnt frühstens 2012

Prozess wegen fahrlässige Tötung gegen Anästhesisten beginnt frühstens 2012

Letzte Aktualisierung:

Erkelenz. Der Prozess gegen einen 57-jährigen Anästhesisten des Hermann-Josef-Krankenhauses Erkelenz, dem die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach fahrlässige Tötung eines fünfjährigen Kindes vorwirft, findet wegen Terminüberschneidungen frühestens im Januar 2012 statt.

Die ursprünglich für Mittwoch im Amtsgericht Erkelenz terminierte Verhandlung wurde noch vor der Anklageverlesung beendet, weil ein Gutachter fehlte. Zum großen Teil fußt die Anklage auf dessen Ergebnissen. Ohne diesen Gutachter wollte Richter Michael Fleuth die Verhandlung nicht beginnen. Nach zweistündiger Beratung mit Staatsanwaltschaft und Verteidigung teilte er Zeugen und weiteren Gutachtern die Verlegung mit.

In der Beratung hinter verschlossenen Türen war zuvor versucht worden, das Verfahren einzustellen. Gegen Zahlung einer Geldbuße und eines Schmerzensgeldes und Schadensersatz an die Eltern, so der Nebenkläger im Namen der Eltern, hätte es zu einer Einstellung kommen können. Aber offenbar gab es kein Einvernehmen.

Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft hat der Arzt fehlerhaft bei einer Intubationsnarkose gehandelt, die bei einer Nachoperation nach einer Mandeloperation erforderlich geworden war. Das fünf Jahre alte Mädchen war am 19. März 2007 von einem HNO-Arzt an den Mandeln operiert worden. Nach Entlassung aus der stationären Behandlung kam es am 23.

März zu einer ersten Nachblutung, Weitere gab es am 24. März, ehe es um 22.45 Uhr eine erneute, stärkere Nachblutung gab. Im OP leitete der Anästhesist die Narkose ein, bei der er nach Auffassung der Anklage den tödlichen Fehler beging.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert