bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Professionelle Berater stehen Unternehmen zur Seite

Von: disch
Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Landrat Stephan Pusch hat die Unternehmen im Kreis Heinsberg zur Teilnahme an der Wachstumsinitiative und am Gründungswettbewerb AC<sup>2</sup> aufgerufen.

Zum siebten Mal findet AC2 unter Federführung der Gründer-Region Aachen statt - diesmal unter Schirmherrschaft von Stefanie Peters, Geschäftsführende Gesellschafterin der Neuman & Esser Group (Übach-Palenberg).

Bei einem Pressegespräch in Hückelhoven wurde vor allem für die Wachstumsinitiative geworben. „Gerade jetzt lohnt es für die Unternehmer, sich über die Konsolidierung hinaus Gedanken zu Entwicklung und Ausbau des eigenen Unternehmens zu machen. Ich ermuntere daher alle Unternehmen, die kostenfreie professionelle Beratung im Rahmen von AC2 zu nutzen und das eigene Unternehmenswachstum voranzubringen”, sagte Pusch.

„Nach unserem Motto ,Rezept: Unternehmenswachstum´ wollen wir die richtigen Zutaten liefern”, erklärte Michael F. Bayer, Geschäftsführer der Gründer-Region. So würden die Unternehmen beispielsweise kostenlos an drei Tagen von professionellen Beratern Unterstützung erhalten. Bei „Wachstumsabenden” besteht die Chance, Kontakte zu knüpfen. Aber auch die Gutachten, die zu dem Wachstumsplan erstellt werden, können später hilfreich sein.

Gedacht ist die Wachstumsinitiative für Unternehmen, die fünf bis 100 Mitarbeiter haben. Sie können sich bis 24.November entscheiden, ob sie mitmachen.

Zuvor gibt es Infoveranstaltungen (am Donnerstag, 17.September, 18 Uhr, im Heinsberger Kreishaus) und die zentrale Kick-Off-Veranstaltung am Donnerstag, 26.Oktober, um 19 Uhr im Aachener Ludwig-Forum.

Bis 17.März müssen die etwa zehn Seiten starken Wachstumspläne - mit Hilfe eines Leitfadens - erarbeitet werden, um sie im Wettbewerb einreichen zu können.

Die von einer Jury ausgewählten drei besten Unternehmen werden am 20.Mai im Aachener Rathaus mit 5000, 2500 und 1000 Euro belohnt.

Schon mehrfach gab es Preisträger aus dem Kreis Heinsberg. Zu den nominierten Unternehmen zählte beim letzten Mal Schneider Straßen- und Tiefbau aus Hückelhoven. Geschäftsführer Dietmar Frenken ist davon überzeugt, dass sich eine Teilnahme lohnt.

„Der Zeitplan ist eng - und das ist gut so”, sagte er rückblickend und stellte die „tolle Unterstützung” heraus, die das Unternehmen erfahren habe. Mit dem erarbeiteten Wachstumskonzept sollen neue Kundengruppe aus dem gewerblichen und privaten Sektor erschlossen werden.

Als gute Möglichkeit, das Wachstum voranzutreiben, bewertete auch Christof Brockers, Inhaber von QsQ Werkzeug- und Vorrichtungsbau aus Erkelenz, das Konzept von AC2. Er will mitmachen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert