Radarfallen Blitzen Freisteller

Polizisten pflegen Kontakte über die Grenzen hinweg

Letzte Aktualisierung:
ipabu
Ehrungen bei der IPA: Das Bild zeigt (v.l.n.r.) Mitglieder-Sekretärin Ulrike Zurmahr, Bruno Voss, Willi Loch, Leo Krükel, Karl-Heinz Frenken, Rainer Mansel, Bernd Pierich und Verbindungsstellenleiter Franz Heinrichs.

Kreis Heinsberg. Zahlreiche Mitglieder konnte Verbindungsstellenleiter Franz Heinrichs zur Mitgliederversammlung der International Police Association (IPA) Heinsberg begrüßen. Es handelt sich dabei um die kreisweite Verbindungsstelle des weltweiten Freundschaftsverbandes von Polizeibediensteten aus über 60 Ländern der Erde.

Besonders stark ist die IPA in Europa - und da besonders in Deutschland - vertreten. Am Versammlungsort im Restaurant Dohmen in Heinsberg-Eschweiler wurde Bodo A. Strickstrock zum Versammlungsleiter bestimmt und von den Sekretären Heinz Lowis (Geschäftsführung) und Ulrike Zurmahr (Mitgliederverwaltung) ein Resümee der Aktivitäten des abgelaufenen Jahres gezogen, bei dem es zahlreiche Begegnungen auch über die Landesgrenzen hinweg zu ausländischen Verbindungsstellen gab.

Besonderen Wert legt die IPA in der hiesigen Region auf die Kontakte in der IPA Euregio. So wurde seit nunmehr 15 Jahren die Kooperation mit IPA-Freunden aus Aachen, den Niederlanden und Belgien intensiviert. Auch die Seniorenbetreuung durch Hans Müller ist der Verbindungsstelle ein wichtiges Anliegen.

Nach dem Kassenbericht von Schatzmeister Ferdinand Kloß und dem Kassenprüfbericht wurde der Vorstand entlastet. Anschließend wurde Karl-Heinz Frenken zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Der wichtigste Tagesordnungspunkt war die Mitgliederehrung. Für 25 Jahre Treue zur IPA wurden Bernd Pierich, Rainer Mansel, Karl-Heinz Frenken, Leo Krükel und Willi Loch mit silbernen Ehrennadeln und Urkunden sowie Bruno Voss mit der goldenen Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Abschließend berichtete Franz Heinrichs in seiner Funktion als Beisitzer der Landesgruppe NRW über die letzten Neuigkeiten und ging dann besonders auf die Planung der Tour nach Paris ein, welche die IPA Heinsberg anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens am 9.September unternehmen will. Der Verbindungsstellenleiter zitierte aus zwei aktuellen Mails seiner persönlichen IPA-Freunde, die im Vorstand der IPA Paris tätig sind und die Fahrt vor Ort aktiv unterstützen werden.

Ein Hinweis auf die zahlreichen Aktivitäten der IPA Euregio im regelmäßigen Kontakt mit den Niederlanden und Belgien sowie die Vorführung eines Films von der Paris-Fahrt der IPA Heinsberg vor 20 Jahren beschloss den formellen Teil, der mit einem gemeinsamen Essen seinen gemütlichen Ausklang fand.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert