Pflegestation der Caritas in neuen Räumen

Letzte Aktualisierung:
erk-pflege-bu
Carmen Kuhl, Leiterin der Caritas-Pflegestation Erkelenz-Hückelhoven, und ihre Mitarbeiter haben sich in den neuen Räumen schon eingelebt.

Erkelenz. „Wir alle fühlen uns hier bereits Zuhause”, sagt Carmen Kuhl, Leiterin der Caritas-Pflegestation Erkelenz-Hückelhoven. Sie meint damit die neuen Räumlichkeiten an der Graf-Reinald-Straße 27a, in denen sich die Caritas-Pflegestation seit Aschermittwoch befindet.

Die Räume sind hell und freundlich. Vor allem bieten sie aber viel mehr Platz als am alten Standort an der Roermonder Straße 18. „Der Umzug wurde aufgrund der internen Expansion erforderlich”, betont Carmen Kuhl.

Von der ersten Idee bis zum Standortwechsel ging es recht schnell. Ende November besichtigte Carmen Kuhl die Räume. Bereits am 7. Januar war Schlüsselübergabe, und Aschermittwoch wurde mit Sack und Pack umgezogen. Dank einer guten Organisation im Vorfeld ging der Umzug reibungslos über die Bühne. „Wir waren noch am gleichen Tag arbeitsfähig”, so Carmen Kuhl.

Nun stehe den Mitarbeitern eine Gesamtfläche von rund 300 Quadratmetern mit neun Räumen nebst Archivräumen zur Verfügung. Am alten Standort waren es 180 Quadratmeter, die in Zukunft von der Kontakt- und Beratungsstelle „Treffpunkt” für psychisch kranke Menschen der Caritas bezogen werden. Vor allem der Konferenzraum im unteren Geschoss des neuen Gebäudes der Caritas-Pflegestation bietet vielfache Nutzungsmöglichkeiten angefangen von Fort- und Weiterbildungen über Schulungen bis hin zu Vorlesungen.

„Hier sollen auch Ringvorlesungen des Verbundes "Starke Partner - Pflegenetz" für die Öffentlichkeit stattfinden”, betont die Leiterin. Schön sei auch, dass die Mitarbeiter nun die Möglichkeit hätten, sich in einen eigenen Pausenraum zurückzuziehen.

Die großzügigen Räume bieten sich auch für andere Ideen an. So liebäugelt Carmen Kuhl mit Ausstellungen. Gute Parkmöglichkeiten sind ein weiteres Plus des neuen Standorts, der leicht zu finden ist: Einfach auf der Tenholter Straße am Krankenhaus und Parkhaus vorbei und in die zweite Straße links, die Graf-Reinald-Straße, abbiegen. Wenige Meter weiter befindet sich auf der rechten Seite das Gebäude der Caritas-Pflegestation Erkelenz-Hückelhoven, deutlich erkennbar an einem Hinweisschild.

Am Gebäude selbst stehen auf einer weiteren Tafel stichwortartig die Leistungen des ambulanten Pflegedienstes, dessen Leitspruch „Lebensqualität bewahren” ist. Darunter die Alten- und Krankenpflege, medizinische Versorgung, Beratungsgespräche, Alltagsbetreuung, Schulungen, Betreuung für demente Menschen, Café Vergißmeinnicht, ambulante palliative Pflege, Menü-Service, persönliche Beratung und der Hausnotrufdienst.

Weitere Informationen gibt es bei der Caritas-Pflegestation Erkelenz-Hückelhoven, Graf-Reinald-Straße 27a in Erkelenz, Telefon 02431 74292. Ansprechpartner sind Carmen Kuhl und Hans Minkenberg.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert