Whatsapp Freisteller

Patiententag rund um die Arthrose

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der Sozialverband VdK, Kreisverband Heinsberg, die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie am Krankenhaus Geilenkirchen mit Chefarzt Dr. med. Achim Dohmen und seinem Team sowie die Firma Smith & Nephew laden am Samstag, 24.April, Betroffene, Angehörige und Interessierte zum Patiententag rund um die Arthrose großer Gelenke ein.

Dabei sollen herkömmliche und neue Operationstechniken und Prothesensysteme vorgestellt und demonstriert werden. Die Veranstaltung findet von 10 bis 16 Uhr in der Stadthalle (Begegnungsstätte) in Heinsberg an der Apfelstraße statt. Der Eintritt ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Arthrose ist eine Volkskrankheit, unter der mit zunehmendem Alter immer mehr Menschen leiden. Mit am häufigsten entsteht sie am Hüft- und Kniegelenk, was sich durch zunehmende Schmerzen beim Gehen und später auch im Ruhezustand bemerkbar macht.

Sie kann aber auch an Schultergelenken, an der Hand oder am Ellenbogen und am Sprunggelenk auftreten. Nicht immer aber muss gleich operiert werden. Wenn operiert werden muss, handelt es sich häufig um einen Ersatz des Gelenkes, der Implantation einer Endoprothese. Der Einsatz von Hüft- oder Knie-Endoprothesen gilt inzwischen als Routineeingriff, Komplikationen sind nach Expertenangaben selten, ihre Bewältigung erfordert aber besondere Kenntnisse und technische Fertigkeiten.

Ältere Patienten mit allgemeinen Erkrankungen verlangen beispielsweise eine besonders schonende Operationstechnik, um das Risiko so gering wie möglich zu halten. Bei jüngeren Patienten muss so viel Knochen wie möglich erhalten bleiben, damit dieser zur Verfügung steht, falls das Gelenk später einmal ausgewechselt werden muss.

Das Krankenhaus Geilenkirchen um Chefarzt Dr. Achim Dohmen beschäftigt sich intensiv mit Endoprothesen und anderen Operationstechniken und ist vertraut mit den besonderen Anforderungen auch bei schwierigen Fällen. Mehrere Hundert Kunstgelenke werden dort jedes Jahr implantiert.

Im Rahmen des Patiententags können sich die Patienten umfassend bei den Experten über dieses komplexe Themengebiet informieren. Die Ärzte berichten über häufige Fragestellungen wie beispielsweise: „Wie entstehen Arthrosen? Muss ich meine Gelenke schonen, um eine Arthrose zu verhindern? Wie merke ich, dass ich eine Arthrose habe? Was kann ich als Patient selbst zur Therapie beitragen? Wie behandelt mein Arzt die Arthrose ohne Operation? An der Hüfte besser minimalinvasiv oder eine Kappenprothese? Welche Prothesen gibt es bei Schultergelenken? Leben mit einem Kunstgelenk - was geht - was geht nicht?”

Begleitend findet im Foyer der Stadthalle Heinsberg eine Ausstellung statt. Vertreten sind: Sanitätshaus Jansen aus Erkelenz (Hilfsmittel), Smith & Nephew (Endoprothesen), VdK-Kreisverband Heinsberg, Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie am Krankenhaus Geilenkirchen (Arthroskopieturm und OP-Besteck).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert