Nur wenige Radfahrer trotzen dem Wetter

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:
Dick eingepackt: Es gibt eben
Dick eingepackt: Es gibt eben kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung - auch auf dem Fahrrad. Foto: agsb

Heinsberg-Oberbruch. Der RV Diana Oberbruch hatte zum Radtouristiktag alles bestens vorbereitet. Im Vorjahr konnten rund 500 Teilnehmer begrüßt werden. Auch dieses Mal hatte der RV Diana Oberbruch drei Touren mit einer Dreilanderfahrt durch den Selfkant, niederländisches Grenzgebiet bis zum belgischen Gebiet mit Überquerung der Maas mit rund 110 Kilometern vorbereitet.

Die mittlere Strecke führte durch niederländisches Gebiet mit rund 70 Kilometern, weiterhin gab es eine 40 Kilometer Strecke im Angebot. Erstaunen rief beim Plausch in der Aula der Don-Bosco-Schule die Errichtung einer Gebühr in Höhe von 70 Euro an die Kreisverwaltung hervor, auf niederländischer und belgischer Seite brauchten keine Gebühren bezahlt zu werden. Morgens beim Start war es nasskalt, vielleicht blieben viele Radler deswegen Zuhause. Dennoch trotzten 100 Radler dem Wetter. In den Niederlanden erwarteten die Radfahrer trockene Straßen. Dennoch war es teilweise bitter kalt, aber der schöne Blick auf Natur und Landschaft des Grenzgebietes entschädigte.

Start und Ziel waren auf dem Hof der Don-Bosco-Schule an der Parkstraße in Oberbruch. Dort hatten freiwillige Helfer des RV Diana Oberbruch Kaffee, Kuchen und belegte Brötchen vorbereitet - davon blieb aber eine Menge übrig. „Da kann man nichts machen, wir haben uns auf eine wesentlich größere Teilnehmerzahl eingestellt und demnach auch vorbereitet”, sagte Hans Matwew vom RV Diana. Ebenso blieb vieles der gesunden Sportlernahrung übrig, die an drei Kontrollpunkten verteilt wurden. Diese will der RV Diana an Sportvereine in Oberbruch weiterleiten. Den stärksten Part der Radfahrer stellte der RV Huchem-Stammeln und erhielt einen Pokal. Als jüngster Teilnehmer erhielt Yannik Linnenkemper aus Mettmann einen Pokal.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert