Neunter Titel für Myhl, Abstieg für Wassenberg

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Schon vor dem ­Saisonfinale der 1. Skat-Kreisliga, das in der Gaststätte Bodens in Kirchhoven ausgetragen wurde, war eine Entscheidung schon gefallen: Der Skatclub Myhl war wieder einmal Kreismeister geworden. Aber offen war vor diesem letzten Spieltag noch der Abstiegskampf: Am Ende hatte Pik 7 Wassenberg das Nachsehen.

In Gruppe 1 spielte am letzten Saisonspieltag die Spitzengruppe mit SC Myhl, Karo 7 Heinsberg, Kreuz Bube Kirchhoven und Pik As Heinsberg. In Serie 1 konnte Karo 7 Heinsberg dank der 1582 Punkte von Reiner Heinrichs mit 4576 Zählern Seriensieger werden. Um die weiteren Platzierungen wurde es eng: Kreuz Bube Kirchhoven wurde Zweiter mit 3718 Punkten, Pik As Heinsberg Dritter mit 3599 Punkten. Für Meister Myhl blieb mit 3488 Punkten der ungewohnte vierte Platz. In Serie zwei trumpften die Skatfreunde von Kreuz Bube Kirchhoven stark auf und wurden dank der 1448 Punkte von Gerd Tholen mit hervorragenden 4679 Zählern Seriensieger. Myhl blieb trotz der 1424 Punkte von Bernd Baltes und insgesamt ebenfalls sehr guten 4623 Zählern nur Platz zwei. Karo 7 Heinsberg mit 3665 Punkten und Pik As Heinsberg mit 2955 Punkten mischten nicht vorne mit.

In Gruppe 2 trafen am letzten Spieltag SC Erkelenz, Pik 7 Wassenberg sowie Skatfreunde Tüschenbroich I und II aufeinander. In dieser Gruppe ging es nicht um die Meisterschaft, sondern um den Klassenerhalt. In Serie eins legte Schlusslicht Tüschenbroich I einen tollen Start hin. Dieter Dohmen mit 1225 Punkten und Toni Barth mit 1213 Punkten führten ihr Team mit 4346 Zählern zum Seriensieg ! SC Erkelenz erspielte dank der 1422 Punkte von Werner Grates mit 3750 Zählern Platz zwei. Tüschenbroich II erkämpfte dank Werner Sturms 1276 Punkten mit 3281 Zählern den letzten sehr wichtigen Wertungspunkt vor Pik 7 Wassenberg, das trotz der 1299 Punkte von Paul Wickerath mit 3163 Zählern leer ausging. Die Serie zwei lief dann ganz im Sinne von Tüschenbroich: Die erste Mannschaft wiederholte den Seriensieg. Dank Helga Neuparths 1500 Punkten wurden sehr entscheidende 4189 Punkte verbucht. Und auch das zweite Team aus Tüschenbroich holte sehr entscheidende Punkte : Jörg Biel erspielte äußerst wichtige 1526 Punkte. Sein Team kam so zu 3828 Zählern und zwei Wertungspunkten und rettete sich somit vor dem Abstieg.! Da konnten Pik 7 Wassenberg auch die 1282 Punkte von Wolfgang Beckers und die 1176 Punkte von Paul Wickerath nicht mehr helfen. Mit 3656 Zählern holte Wassenberg nur einen Wertungspunkt. SC Erkelenz wurde mit 2589 Zählern diesmal zwar Letzter, hatte aber als stärkstes Team dieser Gruppe nichts mit dem Abstieg zu tun.

Die Tabelle nach dem Saison­finale:

1. Skatclub Myhl 38:10/69829

2. Karo 7 Heinsberg 31:17/64530

3. Kirchhoven 26:22/59426

4. Pik As Heinsberg 23:25/60003

5. SC Erkelenz 20:28/55708

6. Tüschenbroich I 20:28/55464

7. Tüschenbroich II 18:30/55945

8. Pik 7 Wassenberg 16:32/55567

Der Skatclub Myhl erspielte sich in seiner langen erfolgreichen Kreisliga-Statistik bereits zum neunten Mal den Titel Kreismeister. Ebenso souverän wurde Karo 7 Heinsberg Vizemeister. Platz drei auf dem Treppchen schnappte Kreuz Bube Kirchhoven durch seinen 5:1 Finalsieg Pik As Heinsberg noch weg ! Am Tabellenende hatten den Wassenbergern letztlich 173 Spielpunkte hatten den Wassenbergern zum Klassenerhalt gehelt. !

Die besten Einzelspieler des letzten Spieltages: 1.Werner Bongard, Karo 7 Heinsberg, 2638, 2. Helga Neuparth, Skatfreunde Tüschenbroich I2490, 3. Paul Wickerath, Pik 7 Wassenberg, 2475, 4. Bernd Baltes, Skatclub Myhl, 2427, 5. Gerd Tholen, Kreuz Bube Kirchhoven, 2427, 6. Reiner Heinrichs, Karo 7 Heinsberg, 2411, 7. Werner Sturm, Skatfreunde Tüschenbroich II, 2290, 8. Franz Lentzen, Kreuz Bube Kirchhoven I, 2234.

Die Gesamt-Einzelwertung (aus den addierten Platzierungen): 1. Bernd Baltes, Skatclub Myhl, Platzziffer 28, 2. Reiner Heinrichs, Karo 7 Heinsberg, 35, 3. Franz Lentzen, Kreuz Bube Kirchhoven, 48, 4. Peter Reuters, Karo 7 Heinsberg, 64, 5. Albert Schuwirt, Pik As Heinsberg, 65, 6. Franz Josef Schmitz, Skatfreunde Tüschenbroich II, 68, 7. Werner Sturm, Skatfreunde Tüschenbroich II, 69, 8. Helmut Jakobs, Skatclub Myhl, 74, 9. Georg Wüllenweber, Skatclub Myhl, 76, 10. Jörg Biel, Skatfreunde Tüschenbroich II, 79.

Bernd Baltes wurde Ligameister der 1. Kreisliga. Reiner Heinrichs konnte die Vizemeisterschaft erringen vor Franz Lentzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert