Selfkant-Wehr - Neue Fahrzeug- und Maschinenhalle im Selfkant

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Neue Fahrzeug- und Maschinenhalle im Selfkant

Von: sev
Letzte Aktualisierung:
Pastor Roland Bohnen segnete d
Pastor Roland Bohnen segnete die neue Fahrzeug- und Maschinenhalle feierlich ein. Foto: Franz Severins

Selfkant-Wehr. Die neue Fahrzeug- und Maschinenhalle in Wehr wurde in feierlichem Rahmen in Betrieb genommen. Schon am Wehrer Kreisverkehr wusste der Besucher, wo der Bauhof der Gemeinde Selfkant zu finden ist: Hoch über den Dächern ragte die Selfkant-Fahne, die an einem Krahn hing.

Und aus der Ferne konnte man auch schon die Klänge des Spielmannszugs Edelweiß Havert, des Trommler- und Pfeifercorps St. Martini Isenbruch und des Musikvereins St. Martinus Schalbruch hören, die schon ab 10 Uhr am Sonntag zum musikalischen Frühschoppen aufspielten. Insofern war es nicht verwunderlich, dass die neue Halle bereits früh von zahlreichen Besuchern frequentiert wurde.

Auch ehemalige Bauhofarbeiter wurden gesichtet, darunter Peter Jansen aus Havert mit seinen Freunden. Sie alle waren gekommen, und sie staunten nicht schlecht: Das, was die Bauhofarbeiter außerhalb ihrer Dienstzeit geleistet hatten, konnte sich sehen lassen. Denn im Gegensatz zur aktiven Zeit Jansens gibt es nun einen asphaltierten Vorplatz, über den man zur neuen Halle und zu den ebenso neuen Schüttboxen gelangt, in denen Friedhofssplitt, Betonkies oder Mauersand gelagert werden und die zu einem gepflegten Eindruck beitragen.

Prunkstück ist natürlich die neue Fahrzeug- und Maschinenhalle. Diese segnete Pastor Roland Bohnen Punkt 12 Uhr in Begleitung der Messdiener feierlich ein. Selfkants Bürgermeister Herbert Corsten ließ die Geschichte des Bauhofs Revue passieren und erwähnte lobend die ehemaligen Bauhofleiter Florian Dahlmanns und Walter Welters, denn zur damaligen Zeit waren die Arbeitsbedingungen eher bescheiden. „Mit een Schöpp en een Hak op de fiets ging het noo het werk”, so resümierte Corsten süffisant, aber das war damals die Realität. Heute ist der Bauhof der Gemeinde Selfkant eine moderne Einrichtung und zukunftsweisend orientiert.

Beim Einweihungsfest konnten auch die neugestalteten Sozialräume und das Büro bestaunt werden, bedarfsgerecht und modern gestaltet.

Zuletzt galt ein besonderer Dank dem Koordinator der Bauarbeiten, Werner Meiers, den Bürgermeister Corsten besonders für sein Engagement bei der Gestaltung des Bauhofs hervorhob.

Nachmittags präsentierten die Showtanzgruppe Xanadu, TSV Rot-Weiß Tüddern, Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps Höngen, Trommler- und Pfeifercorps Hillensberg und Instrumentalverein Süsterseel einen unterhaltsamen, musikalischen Reigen. Die Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr Havert/Schalbruch, Hillensberg/Süsterseel, Hoengen/Saeffelen und Millen/Tüddern zeigten ebenfalls ihr Können.

Für die Kleinen gab es eine Hüpfburg und kostenloses Kinderschminken. Auch die Oldtimerfreunde aus Hillensberg hatten ihre Schmuckstücke aufgefahren, und der örtliche Naturschutzbund war mit diversen Präsentationen zur Stelle.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert