Neid, Missgunst und Ellbogen zum Trotz

Letzte Aktualisierung:
weg-papefo
In seinem neuen Soloprogramm kommt der Kabarettist Christian Pape zu der Erkenntnis: „Nur die Liebe zählt”.

Kreis Heinsberg. Nach der erfolgreichen Ausgabe von „Pape kriegt Besuch” mit Gaststar Jürgen Becker Ende September in Erkelenzer Stadthalle, befindet sich Christian Pape nun in den letzten Vorbereitungen für sein brandneues Soloprogramm mit dem Titel „Nur der Liebe zählt”.

Wie schon beim preisgekrönten Vorgängerprogramm „Schief gewickelt” hat er für die Vorpremiere eine heimische Bühne ausgewählt. Am Samstag, 6. November, Beginn 20 Uhr, gastiert der Beecker Kabarettist in Merbeck im Pfarrheim.

Freizeit gibt es zurzeit also kaum für den sympathischen Entertainer, denn es laufen nicht nur die Proben fürs neue Programm, sondern auch für die Moderation von Roncalli„s Jubiläums-Dinnershow „Panem et Circensis”, die Pape im November und Dezember in Essen übernehmen wird.

In seinem neuen Kabarettprogramm „Nur der Liebe zählt”, das erneut unter der Regie von Co-Autor Christian Macharski entstand, nimmt sich Pape eines der wichtigsten Themen der Menschheitsgeschichte an: Nächstenliebe. Die nämlich ist ihm ein großes Anliegen und er schließt niemanden davon aus: weder Gegner, Andersdenkende noch die eigene Familie. Er tastet sich dabei vor bis in die Tierwelt und reicht sogar Hunden, Ponys und Igeln die Hand. Christian Pape ist eben der Freund aller Lebewesen und wird in einem temporeichen Programm quasi zum Brückenbauer.

Das Ergebnis: Zwei Stunden Unterhaltung auf höchstem Niveau, in denen herrlich witzige Beobachtungen, anrührende Songs und umwerfende Komik einander abwechseln. Ein urkomisches, realitätsnahes Programm, vorgetragen mit viel Spielfreude und Witz. Am Schluss wissen alle, warum es sich lohnt, ein guter Mensch zu sein. Denn trotz Neid, Missgunst und Ellbogen - am Ende des Tages gilt: „Nur der Liebe zählt”. Begleitet wird Christian Pape in diesem Programm kongenial von Dr. Stefan Bimmermann am Keyboard.

Der Vorverkauf hat begonnen. Tickets erhalten Sie in allen Vorverkaufsstellen Ihrer Tageszeitung; im Internet: https://tickets.zeitungsverlag-aachen.de. Reservierungen/Vorbestellungen sind telefonisch leider nicht möglich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert