Nachwuchs ist Hit im Wildpark Gangelt

Letzte Aktualisierung:
Auch bei den Gämsen  entdeckt
Auch bei den Gämsen entdeckt der Nachwuchs neugierig die Welt. Dann gehts mit Begeisterung über Stock und Stein.

Gangelt. Gerade jetzt im Sommer ist der Wildpark Gangelt ein wunderschönes Ausflugsziel und die preiswerte Alternative zu einem Zoobesuch - selbst bei schlechterem Wetter.

Hauptdarsteller und Publikumsmagnet sind jetzt natürlich die zahlreichen Jungtiere: Kleine Steinböcke und Gämsen klettern behände in der Felswand, Frischlinge wuseln im Waldboden, junge Muffellämmer und Hirschkälber tollen übermütig umher, und kleine Murmeltiere verlassen neugierig ihren Bau. Auch bei den Luchsen hat sich erstmalig Nachwuchs eingestellt, und schon bald wird man die Jungtiere bei ihren Streifzügen durch das große natürliche Gehege beobachten können.

Fischotter, Wildkatzen, Baummarder, Luchse und Wölfe können die Besucher bei einem Fütterungsrundgang zu bestimmten Zeiten hautnah erleben. Auch die Bärenfamilie ist weiterhin ein Hingucker und fasziniert Jung und Alt.

Falkner Erwin Janssen vermittelt bei den täglichen Flugvorführungen interessante Informationen über Merkmale und Fähigkeiten der Greifvögel. Auch der beschriftete Waldlehrpfad bietet die Gelegenheit, 50 verschiedene Bäume und Sträucher zu erkunden.

Nach soviel Erlebnissen und Informationen finden die Kinder auf dem Abenteuerspielplatz viel Abwechslung und Vergnügen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert