Radarfallen Blitzen Freisteller

Nachhaltige Ideen belohnt: Förderung für Vereine

Letzte Aktualisierung:
5114489.jpg
5114640.jpg
Freude bei der Scheckübergabe: Mittel aus der NEW-Vereinsförderung wurden in Erkelenz verteilt. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. Insgesamt 14.600 Euro sind jetzt bei der zweiten Halbjahresausschüttung 2012 der NEW-Vereinsförderung im NEW-Verwaltungsgebäude in Erkelenz an der Mühlenstraße an 43 Vereine aus dem Kreis Heinsberg und der direkten Umgebung ausgeschüttet worden.

Ralf Poll, Geschäftsführer der NEW Niederrhein Energie und Wasser, und Daniel Pelzer, Marketing-Abteilungsleiter der NEW, überreichten die Schecks über ­Beträge in Höhe von 300, 400 oder 500 Euro.

Im Jahr 2005 war die Vereinsförderung von der West Energie und Verkehr in Erkelenz ins Leben gerufen und 2009 auf das gesamte Versorgungsgebiet der damaligen NVV ausgeweitet. Ziel ist es, das ehrenamtliche Engagement der Vereine im Versorgungsgebiet finanziell zu fördern.

Zum 1. Januar 2012 waren dann die jährlichen Fördergelder von 50.000 auf 70.000 Euro aufgestockt worden. Zweimal jährlich findet eine Ausschüttung von jeweils 35.000 Euro statt.

Bewerben kann sich jeder eingetragene Verein aus dem Versorgungsgebiet von NEW und West. Seit Anfang 2012 sind auch Vereine aus Viersen, Schwalmtal und Tönisvorst dazu aufgerufen, mitzumachen. 189 Bewerbungen wurden diesmal von Juli bis Dezember 2012 eingereicht, davon 24 aus dem Kreis Viersen, 99 aus dem Kreis Heinsberg und direkter Umgebung sowie 66 aus Mönchengladbach und Umgebung (inklusive Jüchen und Grevenbroich). Insgesamt 101 dieser Vereine dürfen sich freuen über einen Scheck aus dem Fördertopf.

Wichtig bei der NEW-Vereinsförderung ist, dass die umgesetzten Ideen durch Nachhaltigkeit, soziales Engagement, Innovation und Eigeninitiative beeindrucken. „Die Bandbreite der Bewerbungen reicht von der Restaurierung eines alten Feuerwehrautos über die Gründung eines gemeinsamen Jugendorchesters bis hin zur Anschaffung von Klangschalen zum Einsatz in der Sterbehilfe“, erklärte Jury-Mitglied Patrick Beckers.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert