Musiknacht am Kahnweiher in Gangelt

Letzte Aktualisierung:
5484705.jpg
Von Bürgermeister Bernhard Tholen unterstützt, freuen sich die Musiker auf die dritte Auflage der Musiknacht am Kahnweiher in Gangelt. Foto: Karl-Heinz Hamacher

Gangelt. Ende Mai feiert man in Gangelt die dritte Musiknacht. Nach den Erfolgen bei den ersten beiden Veranstaltungen am Gangelter Kahnweiher ist man sich sicher, auch diesmal den Geschmack des Publikums wieder zu treffen. Es bleibt bei dem Mittwoch vor Fronleichnam, in diesem Jahr ist es der 29. Mai ab 19.30 Uhr.

„Musikalisch sind wir wieder sehr gut aufgestellt, neben altbekannten Musikern konnten wir eine weitere tolle Band sowie einen Überraschungsgast aus der Region für die Musiknacht gewinnen“, so Organisator Rudi Rheimann. Die Pley-Boys konnten im vergangenen Jahr den Besuchern mit ihren Rock- und Pop-Klassikern aus den 60er und 70er Jahren so richtig einheizen und werden in diesem Jahr sicher noch einen draufsetzen.

Die Gangelter Brüder Guido und Frank Piepers freuen sich, gemeinsam mit ihren Band-Kollegen Stephan Ronkartz, Matthias Jung, Frank Beckers und Hans Zeller, in ihrer alten Heimat wieder auf der Bühne zu stehen. Die Hi-Faluters begeisterten bereits bei der ersten Musiknacht das Publikum. Freddy Verleg, in Gangelt wohnhaft, und seine Band-Kollegen lassen Rock‘n‘Roll, Swing und Honky-Tonk der 50er und 60er Jahre wieder aufleben. Hier stimmt nicht nur jeder Ton, auch Outfit und Bühnenbild sind perfekt auf die Musik abgestimmt.

Die Long Johns, ebenfalls eine Band aus unserer Region, steht für handgemachte Covermusik. Die fünf jungen Musiker Debbie Schippers, Alex Illig, Tim Mormels, Pilipp Schillings und Florian Achten beeindrucken durch ihre Leidenschaft für ihre Musik und das hohe Niveau an ihren Instrumenten. Das Repertoire umfasst sowohl Rock-Pop-Coversongs von Adele, Amy Winehouse, Pink, Kings of Leon, Alanis Morissette und eigene Songs. Schon zum dritten Mal dabei ist So what.

Die Band in der Besetzung Claudia Krämer, Gerd Bosmans, Chris Mevissen, Dietmar Joswig und Sebastian von Birgelen hat einfach die richtige Mischung aus aktuellen Pop- und Rockstücken sowie entsprechende Songs der 80er und 90er. Gastgeber Schabbernack wird natürlich auch wieder mit kölschen Tönen und einigen musikalischen Überraschungen dabei sein. Frontmann Hans Ritterbex und seine Freunde und Musikkollegen Guido Kemper, Günter Jöris, Dieter Fuchs und Rudi Rheimann sind sicher, wieder den richtigen musikalischen Mix gefunden zu haben, und hoffen, wie in den letzten Jahren wieder auf einen „guten Draht“ zum Wettergott. Bei der Veranstaltung geht es wieder um den guten Zweck.

Von jedem Getränk geht ein fester Betrag in den Spendentopf. Der Eintritt ist frei, an der Bonkasse wird man eine große Spendenbox finden, die sich darauf freut, kräftig „gefüttert“ zu werden. In diesem Jahr geht der Erlös an die Einrichtung Nepomuk, die Jugendhilfe sowie an den Förderverein Mädchenwohngruppe Saeffelen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert