Kreis Heinsberg - Multi-Bus-System: Von der Idee her gut

Multi-Bus-System: Von der Idee her gut

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. Der gemeinnützige und ehrenamtliche Fahrgastverband Pro Bahn Euregio Aachen hat sich erfreut gezeigt über die im Kreisverkehrsausschuss ins Gespräch gebrachte Optimierungsvorschläge von Udo Winkens von der West Energie und Verkehr zumMulti-Bus.

„Das gegenwärtige System des Multi-Bus-Verkehrs ist von der Idee her grundsätzlich gut, in der Praxis jedoch leider stark mängelbehaftet. Immer wieder kommen Fahrten nicht oder nicht zu der gewünschten Fahrzeit zustande, obwohl die Fahrgäste ihren Fahrtwunsch rechtzeitig angemeldet haben”, erklärte Michael Bienick, der Pressesprecher von Pro Bahn Euregio Aachen.

Hauptgrund dafür sei das Fehlen eines festen Fahrplans, sodass jeder Fahrgast seine individuelle Fahrzeit anmelden und einfordern könne. Dies führe bei einem begrenzten Fahrzeugkontingent zwangsläufig zu Engpässen und teilweise nicht unerheblichen Verspätungen. „Der Multi-Bus ist derzeit vor allem wegen der fehlenden Zuverlässigkeit nur als Abbringer, nicht jedoch als Zubringer zum Regionalzug oder Regionalbus geeignet”, führte Stefan Houbertz, Vorsitzender von Pro Bahn Euregio Aachen, aus.

Pro Bahn habe daher bereits im „Konzept zur Optimierung des Busverkehrs im Kreis Heinsberg” von 2011 ein modifiziertes Multi-Bus-System vorgeschlagen: Der komplette Kreis würde in elf Multi-Bus-Gebiete unterteilt, in jedem dieser Gebiete ein Bedienungskorridor errichtet, in dem der Multibus verkehrt. Dieser Korridor umfasst nacheinander alle in dem entsprechenden Multi-Bus-Gebiet liegenden Ortschaften.

Für den Korridor wird ein Fahrplan erstellt, nach dem der Multi-Bus verkehrt. Natürlich bedient der Multi-Bus auch weiterhin nur die Orte und Haltestellen, für die ein entsprechender Fahrtwunsch vorliegt. An den Anfangs- und Endstellen des Bedienungskorridors bestehen jeweils attraktive Umsteige- und Anschlussmöglichkeiten zum Bus- oder Bahnverkehr.

Aufgrund der Einführung eines Fahrplans für den Multi-Bus kann auch die Voranmeldezeit für den Multibus wieder von 60 auf 30 Minuten reduziert werden. Gleichzeitig wird durch den festen Fahrplan garantiert, dass der Multi-Bus auch tatsächlich zu der entsprechend angegebenen Fahrzeit verkehrt.

„Damit würde der Multi-Bus endlich zu einem zuverlässigen Verkehrsmittel. Darüber hinaus werden durch einen vorgegebenen Fahrplan die Fahrtwünsche verschiedener Fahrgäste auf einen Kurs gebündelt, sodass auch die Auslastung des Multi-Busses und damit die Wirtschaftlichkeit wesentlich steigen würde”, erklärte Houbertz.

Der Fahrgastverband hat sich gegen einen Komfortzuschlag ausgesprochen, da kein zusätzlicher Komfort gegenüber dem Linienbus erkennbar sei. Im Gegenteil: Die Anrufpflicht stelle ein zusätzliches Zugangshemmnis für die Fahrgäste dar. Um künftig Fehlfahrten aufgrund von sogenannten „Spaßbestellungen” zu verringern oder gänzlich zu verhindern, sollte darüber nachgedacht werden, die Telefonnummer zur Bestellung des Multibus mit 49 Cent pro Anruf gebührenpflichtig zu machen. Dadurch würden einerseits „Spaßanrufe” vermieden, andererseits würde die Wirtschaftlichkeit des Multi-Busses erhöht werden.

Um Bistro- oder Kinobesuchern abends auch nach 22 Uhr eine Rückfahrmöglichkeit zu bieten, befürwortet Pro Bahn Euregio Aachen zudem die Ausweitung der Betriebszeit auf 23 Uhr. An Freitagen und Samstagen sollte man darüber nachdenken, den Multi-Bus-Verkehr bis 1 Uhr auszuweiten: „Gerade vor dem Hintergrund, jugendlichen Diskobesuchern nach 24 Uhr eine sichere Rückfahrmöglichkeit zu bieten, wäre dies eine äußerst sinnvolle Maßnahme für die Verkehrssicherheit im Kreis Heinsberg”, so Michael Bienick.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert