Mit neuen Rädern üben: Verkehrswacht unterstützt Rurtalschule

Von: jwb
Letzte Aktualisierung:
14991651.jpg
Freude über die Fahrräder: (v.l.) Christina Gierlings, Volkmar Gilleßen, Diana Gierlings, Lukas Knogl, Tobias Wevc, Tony Polzin, Thomas Henkens und Johannes Kiwitt. Foto: Johannes Bindels

Kreis Heinsberg. Projektbezogen erweitert die Rurtalschule, Förderschule für geistige Entwicklung des Kreises in Oberbruch, ihr Bildungsangebot für ihre Schüler.

Zusammen mit dem Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht Heinsberg, Johannes Kiwitt, der stellvertretenden Vorsitzenden der Schulpflegschaft Christina Gierlings, dem Schulleiter Volkmar Gilleßen und Lehrer Thomas Henkens erfolgte die Übergabe von drei Übungsfahrrädern für die Verkehrserziehung.

„Für einen Teil unserer Schülerschaft ist Verkehrserziehung und die praktische Vorbereitung auf die Fahrradprüfung möglich“, erläuterte der betreuende Lehrer Thomas Henkens die Ziele des Projektes.

Die Kontakte zur Kreisverkehrswacht brachten die notwendige Unterstützung durch die Sachspenden, zeigten sich auch Schulpflegschaftsmitglied Christina Gierlings und Schulleitung erfreut. Das Projekt gehöre zum Mobilitätstraining an der Schule, verdeutlichte Volkmar Gilleßen den Stellenwert des Fahrradfahrens.

Computergesteuertes Lernprogramm

„Dem Anliegen der Schule konnten wir sowohl mit einem computergesteuerten Lernprogramm für die Vorbereitung auf die theoretische Prüfung und mit drei neuen Übungsrädern als Übungsmittel für die Fahrradprüfung gerecht werden“, unterstrich Kiwitt die Förderbereitschaft der Kreisverkehrswacht. Zur Ausstattung gehörten auch drei Schutzhelme.

Die Ausbildungsräder in den Farben der Verkehrswacht erfüllen alle Bedingungen für sicheres Fahrradfahren im Straßenverkehr. Einige Übungsteile – wie sicheres Slalomfahren im Kreis oder korrekte Fahrwechselanzeigen – führten die Schüler vor.

Mit dem Besuch und der Unterweisung durch den Sicherheitsberater der Polizei, der demnächst in der Schule tätig sein werde, stehe dem nächsten Baustein in der Verkehrserziehung an der Schule und den Teilprüfungen nichts mehr im Wege, betonten denn auch die Vertreter der Schule.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert