Radarfallen Blitzen Freisteller

Mirja Boes gastiert mit ihrer Band in Hückelhoven

Letzte Aktualisierung:
8906639.jpg
Mirja Boes in Aktion: Am 14. Dezember präsentiert sie in der Hückelhovener Aula mit den Honkey Donkeys Comedy-Pop.

Kreis Heinsberg. Die Veranstaltungsreihe „Hückelhoven macht Kultur“ – unterstützt von NEW / West Energie und Verkehr – ist bekannt dafür, immer wieder Projekte aus der Welt der Comedy und der Musik in der Hückelhovener Aula zu präsentieren.

Am Sonntag, 14. Dezember, 19 Uhr, feiert dort diesmal sogar die Mischung der beiden Genres Premiere. Mirja Boes gastiert zusammen mit ihrer Band in der ehemaligen Zechen­stadt. Mit den Honkey Donkeys präsentiert sie: „Das Leben ist kein Ponyschlecken“. Das Ganze nennt sich – wie die Rurtal-Produktion ankündigte – Comedy-Pop.

Gute-Laune-Melodien – von –Easy-Listening über Reggae und Disco bis hin zum Bigband-Sound – mit liebevoll erzählten Geschichten aus dem Leben einer Klassefrau und Mutter sind angesagt. Mirja Boes weiß genau, wie‘s geht. Drei deutsche Comedy Preise und acht weitere Nominierungen sprechen eine deutliche Sprache. Die gebürtige Viersenerin gehört zu den erfolgreichsten Künstlerinnen des Landes und nimmt die Zuschauer mit zurück zu ihren künstlerischen Wurzeln. Angefangen mit einem Studium an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater, war sie Mitglied der legendären „Fabulösen Thekenschlampen“. Von dort führte ihr Weg sie später zur Comedy, durch die sie zum gefeierten TV-Star avancierte.

Und jetzt zeigt sie alle ihre Talente in einer Show. Wo es vorher Stand-up mit Musik gab, gibt es jetzt eben Musik mit Stand-up – nur werden diesmal auch ausgemachte Musikliebhaber auf ihre Kosten kommen, denn Mirja bringt zum ersten Mal eine komplette Profiband auf die Bühne. Es sind die Beobachtungen der kleinen Dinge, die „Das Leben ist kein Ponyschlecken“ erfrischend unprätentiös machen.

Lieder wie „20 000 Worte am Tag“, „Männer sind Jäger“ oder „Schlaflied“, balladeske Schmeichler wie „Liebesbrief“ oder entwaffnende Volltreffer wie „Kinder, wollt ihr Kika ­gucken?“ oder „Scheidungshund“ sorgen für gute Laune. Dieses Musikprogramm steht für ungenierte und unbeschwerte Unterhaltung, wie man sie von Mirja Boes kennt.

Der Vorverkauf für diese Veranstaltung läuft auf Hochtouren. ­Tickets gibt es auch in den Vorverkaufsstellen Ihrer Tageszeitung!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert