Kreis Heinsberg - Lebenshilfe-Band Workshop kommt zu „Jeck fürn guten Zweck”

Lebenshilfe-Band Workshop kommt zu „Jeck fürn guten Zweck”

Letzte Aktualisierung:
Die Lebenshilfe-Band Workshop:
Die Lebenshilfe-Band Workshop: Die Musiker freuen sich schon auf ihr Bühnenjubiläum, das am 22. September bei „Jeck fürn guten Zweck” in Gangelt-Birgden gefeiert wird.

Kreis Heinsberg. Wenn Frank Döbrich am Mikrofon mit einem swingenden „Hallo Leute, willkommen bei Workshop!” das Konzert eröffnet, hat er das Publikum immer gleich auf seiner Seite. Lampenfieber ist ihm als einem der Frontsänger der Lebenshilfe-Band Workshop nach zehn Jahren Bühnenerfahrung nicht mehr anzumerken.

Auf ein Ereignis am 22. September in Gangelt-Birgden freut er sich mit seinen Bandkollegen ganz besonders: „Bei Jeck fürn guten Zweck feiern wir so richtig. Mit tollen Bands wie Kasalla, Echt Lekker und den Kellerjunges lassen wir es krachen!” Auf dem Großen Pley wird der Abend zugunsten der Lebenshilfe-Stiftung mit kölschen Tönen und einem bunten Programm steigen.

„Als wir vor zehn Jahren unser Musikprojekt in der Lebenshilfe Heinsberg starteten, wollten wir Menschen mit Behinderung musikalisch fördern”, erinnert sich Marco Roßkamp, der das Bandprojekt organisiert, „an Auftritte vor einem Publikum haben wir damals nicht gedacht. Doch schon bald erkannten wir das musikalische Potenzial der Teilnehmer.”

Seit zehn Jahren probt die Band jeden Freitag in der Werkstatt für behinderte Menschen in Oberbruch. Sieben Musiker mit Behinderung und drei Pädagogen erhalten seit vier Jahren Unterstützung vom Gitarristen Manfred Winkels aus Breberen, der das Bandprojekt ehrenamtlich begleitet.

Spätestens seit dem Hit „Auf gehts!”, mit dem Workshop sogar den Karnevals-Newcomer-Preis 2011 beim Radiosender 1005 Das Hitradio gewann, erhält Workshop ständig Anfragen - auch von außerhalb des Kreises Heinsberg. Von der privaten Feier bis zur Kirmes im Zelt standen die Musiker in den vergangenen Jahren über hundertmal auf der Bühne. „Wir freuen uns auf jeden neuen Auftritt, denn auf der Bühne sind wir einfach nur Musiker”, sagen die Bandmitglieder, die ihr Bühnenjubiläum bei „Jeck fürn guten Zweck” in Birgden feiern.

„Menschen buchen unsere Band, weil sie unsere Musik mögen. Das Thema Behinderung spielt da keine Rolle. Das ist bei uns seit Jahren schon gelebte Inklusion”, freut sich auch Lebenshilfe-Geschäftsführer Edgar Johnen berets auf den großen Abend in Birgden.

„Jeck fürn guten Zweck” findet statt am Samstag, 22. September, um 19.30 Uhr auf dem Großen Pley in Birgden mit der Kölner Band Kasalla, der Mönchengladbacher Band Echt Lekker, den Selfkanter Kellerjunges, den Tanzgruppen Showlights (Waldenrath) und Inferno (Birgden), dem Freizeitclub Treffpunkt sowie der Lebenshilfe-Band Workshop.

Der Eintritt kostet zehn Euro, wobei der Erlös der Lebenshilfe-Stiftung für Menschen mit Behinderung im Kreis Heinsberg zugute kommt.

Eintrittskarten gibt es in Birgden bei Textilien Großwardt und im Kiosk bei Heike und Rudi. Sie sind aber auch erhältlich bei der Lebenshilfe unter der Rufnummer 02452/969100.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert