Kreis Heinsberg - Laster umgekippt: A46 bei Erkelenz eine Stunde gesperrt

CHIO-Header

Laster umgekippt: A46 bei Erkelenz eine Stunde gesperrt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
LKW
Die A46 war an der Anschlussstelle Erkelenz Süd eine Stunde gesperrt. Foto: Claudia Krocker

Kreis Heinsberg. Ein 20-jähriger rumänischer Kraftfahrer ist am Mittwochabend auf der Autobahn 46 kurz vor der Anschlussstelle Erkelenz-Süd in Fahrtrichtung Heinsberg mit einem 18-Tonnen-Lkw verunglückt.

Wie die Polizei-Pressestelle in Düsseldorf erklärte, sei er aus unklaren Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, auf den Grünstreifen und in die Böschung geraten und schließlich auf die linke Fahrzeugseite gefallen. Der Fahrer sei unverletzt geblieben und habe sich selbst aus dem umgestürzten Lkw befreien können. Der Sachschaden wurde auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Zunächst war nach dem Unfall die rechte Fahrspur gesperrt worden. Da sich die Bergung des Lkw aber als komplizierter erwies und dafür auch ein Kranwagen eingesetzt werden musste, entschloss sich die Polizei schließlich zu einer Sperrung in der verkehrsärmeren Zeit. Gegen 22 Uhr wurde nach Angaben der Autobahnpolizei die A 46 in Richtung Heinsberg für knapp eine Stunde vollgesperrt. Der Verkehr wurde in Erkelenz-Ost abgeleitet und konnte in Erkelenz-Süd wieder auffahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert