Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Kunsttour: Täglich gehen mehrere Bewerbungen ein

Letzte Aktualisierung:

Kreis Heinsberg. „Seit Freischaltung des Bewerbungsformulars auf www.kunsttour-hs.de am 10. Januar gehen täglich mehrere Bewerbungen zur diesjährigen Kunsttour ein.” Das Zwischenfazit von Patricia Mees, Geschäftsführerin des Heinsberger Tourist-Service (HTS) und sowohl Mitinitiatorin als auch Koordinatorin der Kunsttour seit 2001 ist durchweg positiv.

„Die bei uns registrierten Künstler, Galerien, Kunstvereine reagieren damit auf unseren schriftlichen Aufruf und andere stoßen beim Surfen darauf, weil sie annehmen, dass es jetzt doch allmählich losgehen müsste. Wir, der HTS, freuen uns, wieder zur Teilnahme an der Kunsttour aufrufen zu können. Auch die Sponsoren, die Kunststiftung der Kreissparkasse Heinsberg, die WestEnergie & Verkehr und das Kreismuseum Heinsberg, unterstützen den Tag der offenen Ateliers und Galerien in der Freizeit-Region Heinsberg am 3.Mai 2009.”

Bewerbungen sind wie bisher nur online über die Website möglich. Bewerbungsschluss ist am 31. Januar. Spätere Bewerbungen oder Ergänzungen können nicht akzeptiert werden. Da die Bewerbung nur online ausgefüllt und versandt werden kann, ist darauf zu achten, dass bereits vorher die Daten und digitales Bildmaterial bereitstehen.

Die Bewerbungen sollten vollständig ausgefüllt sein, damit sich später die Jury ein gutes Bild machen kann. Auch Künstler, die zum wiederholten Male teilnehmen möchten, werden gebeten, die Bewerbungsformulare komplett zu bearbeiten, da eine neue Datenbank angelegt wurde und diese erst „befüttert” werden muss.

Wer als potenzieller Teilnehmer oder Kunstinteressent einen Blick auf die neue Website wirft, wird staunen. Das Corporate Design wurde komplett modernisiert. Mit Hilfe des neuen Content Management Systems (CMS) ist nun auch die Vorhaltung alter Kunsttour-Daten in Archiveinträgen möglich. Die Technik liefert außerdem die Basis dafür, dass der geneigte Nutzer in Zukunft nach Stichworten suchen, sich Künstler merken und in den Folgejahren auch individuelle Routen bauen kann.

Und noch eine Neuigkeit: Nach zwei Jahren wurde die Jury neu besetzt. Einerseits beugt der HTS damit dem möglicherweise vorhandenen Vorwurf der Voreingenommenheit vor und andererseits wird der Boden für eine möglicherweise andere Zusammensetzung der Teilnehmer bereitet.

Die neuen Juroren sind Dr. Annette Lagler, die stellvertretende Leiterin des Luwig Forum für Internationale Kunst in Aachen, Walter Dohmen, Künstler und Dozent aus Langerwehe und Sebastian Neußer, Kunsthistoriker und Dozent aus Köln / Hückelhoven. Die Jury wird Anfang Februar, begleitet vom HTS, nach den bekannten Kriterien Ausstellungstätigkeit und Künstlerischer Anspruch über die Auswahl befinden.

Und wieder gilt: Keine Künstler und keine Künstlerin gilt als bekannt und damit als „gesetzt”, sondern für jeden ist das Bewerbungsverfahren verpflichtend. Nach dem Auswahlverfahren werden alle Teilnehmer umgehend über ihr Ergebnis benachrichtigt.

Eine Umfrage unter den letztjährigen Teilnehmern zur Favorisierung der Öffnungszeiten hat kein eindeutiges Votum zur Änderung ergeben, sodass alles beim Alten bleibt: Sonntag 3. Mai, von 11 bis 18 Uhr. Wer möchte, kann individuell gerne bereits am Samstag öffnen und hierzu einladen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert