Kreativität auf Papier und Film gebracht

Letzte Aktualisierung:
Kreative Mädchen und Jungen:
Kreative Mädchen und Jungen: Sieger und Platzierte des 41. Internationalen Jugendwettbewerbs der Volksbanken und Raiffeisenbanken wurden im Erkelenzer Gloria-Filmpalast geehrt. Foto: Koenigs

Kreis Heinsberg. Erst herrschte gespannte Stille im Erkelenzer Gloria-Filmpalast, dann brandete großer Beifall von rund 400 Kindern, Jugendlichen, Eltern und Pädagogen auf: Geehrt wurden die Kreissieger vom 41. Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken.

5383 Werke hatten Schülerinnen und Schüler aus der Region - wie bereits berichtet - in diesem Jahr bei „jugend creativ” eingereicht. 25 Sieger und Platzierte auf Kreisebene hatte die regionale Jury, der Pädagogen und Medienvertreter angehörten, ermittelt. Neun Preise wurden zudem auf Landesebene errungen. „Ich bin stolz auf die Kreativität, die an unseren Schulen gelebt und von Euch auf Papier und Film gebracht wird”, sagte Dr. Veit Luxem, der Sprecher der Genossenschaftsinstitute im Kreis Heinsberg.

Das Thema des Wettbewerbs lautete diesmal: „Zuhause! Zeig uns Deine Welt.” Aus Sicht von Luxem eine schwierige Aufgabe, denn nicht jeder junge Mensch wisse, wo er hingehöre: „Für den einen ist das Zuhause tatsächlich ein Ort der Ruhe und Zufriedenheit, der Liebe vielleicht sogar. Aber nicht jeder und jede ist in einer intakten Familie daheim oder weiß, wo er hingehen kann, wenn er Probleme hat. Oder einen Ort zum Schlafen sucht. All das - diese ganze Bandbreite - habt Ihr thematisiert. Und Ihr habt das richtig gut gemacht.” Der Bankensprecher dankte vor allem den Pädagogen, die in den Schulen das Thema behutsam, aber ohne Beschönigungen aufgearbeitet hätten: „Sie haben dabei geholfen, die Welt so zu sehen, wie sie ist. Und Sie haben Lösungen gezeigt, wenn es Probleme gab - nicht nur beim Malen und bei der Kameraführung.”

Neun auf Landesebene erfolgreich

Neun junge Künstler aus dem Kreis Heinsberg haben sogar beim Landesentscheid des weltweit größten Kreativwettbewerbs hervorragend abgeschnitten. Der Film „In der Welt zu Hause - When was I last home?” von Luisa Bündgen, die in Mönchengladbach die Rudolf-Steiner-Waldorfschule besucht, wurde mit dem dritten Rang belohnt. Und er wurde auch bei der Kreisschlussveranstaltung in ihrer Heimatstadt Erkelenz gezeigt. Ebenfalls einen dritten Landespreis - im Bereich Bildgestaltung - gewann Helene Zoé Burns. Jenny Nobis, Alissia Daubitz, Alex Galimov, Luca Kristin Cremer, Andrea Lammertz, Anna Belthle und Sonja Gröntgen wurden mit Landesförderpreisen bedacht.

„Jung und Alt” das nächste Thema

Deutschlandweit hatten Kinder und Jugendliche rund 472 000 Bilder und 312 Kurzfilme eingereicht. Mit der künstlerischen Qualität der Werke waren auch die Wettbewerbsveranstalter im Kreis Heinsberg sehr zufrieden: „In Zeiten, in denen das Gewicht ästhetischer Bildung im Stundenplan mit Blick auf Pisa und andere Vergleichswettbewerbe sinkt, müssen wir die künstlerische Ausbildung erst recht fördern. Dass dies auch dem Umgang mit naturwissenschaftlichen Fächern zugutekommt, sagen ja selbst die Bildungsexperten. Ich freue mich jedenfalls, dass Kunst und auch Musik an den Schulen im Kreis Heinsberg weiterhin wichtig sind”, so Veit Luxem, der auch bereits das Thema des folgenden 42. Internationalen Jugendwettbewerbs verkündete: „Jung und Alt: Gestalte, was uns verbindet!”

Die 25 Sieger und Platzierten des Malwettbewerbs im Kreis Heinsberg

Klasse 1 und 2: 1. Jil Offermann, Erich-Kästner-Schule Wegberg, 2. Paul Mevissen, KGS Haaren, 3. Maya Breitbach, Nysterbachschule Lövenich, 4. Jenny Nobis, KGS Karken, 5.Canay Corlu, GGS ­Europa-Grundschule Geilenkirchen.

Klasse 3 und 4: 1. Selina Zubiks, ­Johann-Holzapfel-Schule Doveren, 2. Felicia Sticht, KGS Arsbeck, 3. Alissia Daubitz, KGS Titz, 4. Daria Lisa ­Bilecka, Erich-Kästner-Schule Wegberg, 5. Annika Schröder, KGS Immendorf.

Klasse 5 und 6: 1. Luca Kristin Cremer, Cornelius-Burgh-Gymnasium Erkelenz, 2. Jakob Rennertz, Gymnasium Haus Overbach, 3. Amina Barbosa de Matos, Hauptschule Oberbruch, 4. Alex Galimov, Realschule Geilenkirchen, 5. Maya Winzen, CBG Erkelenz.

Klasse 7 bis 9: 1. Anna Belthle, Realschule Übach-Palenberg, 2. Maren Rupp, Realschule Linnich, 3. Helene Zoé Burns, Haus Overbach, 4. Andrea Lammertz, Realschule Linnich, 5. Nadine Gröntgen, Haus Overbach.

Klasse 10 bis 13: 1. Sonja Gröntgen, Haus Overbach, 2. Erik Gilbrich, CBG Erkelenz, 3.Ramona Winkens, Kreisgymnasium Heinsberg, 4. Kim Vanderliek, Realschule Übach-Palenberg, 5. Leon Bataille, Haus Overbach.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert