Konzerte und Kabarett: Programm hat es in sich

Letzte Aktualisierung:
8195832.jpg
In der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Geilenkichen tritt Barbara Ruscher auf. Die Kabarettistin ist bekannt durch zahlreiche Auftritte in WDR-Sendungen. Foto: imago/Horst Galuschka

Kreis Heinsberg. Ein abwechslungsreiches Programm im Bereich nicht-klassischer Musik und Kabarett bietet die Anton-Heinen-Volkshochschule auch im neuen Programmjahr.

Den Anfang machen am 24. September der Shalom Chor Mönchengladbach und das Klezmerensemble Shoshana, die im Rahmen der Interkulturellen Woche mit jüdischer Musik in der Evangelischen Kirche in Heinsberg auftreten. Jüdische Musik hat eine uralte Tradition. Vor allem die heutige Klezmermusik, die im 19. Jahrhundert in Osteuropa entstand, hat den Ruf mit vielen Musikstilen des Jazz, aber auch des Pop kompatibel zu sein.

In eine ganz andere musikalische Richtung geht es im Frühherbst: Sinfonische Blasmusik vom Feinsten ist kurz danach am 27. September mit dem Musikkorps Braunsrath und West Harmony, dem Projektorchester des Volksmusikerbundes im Kreis Heinsberg, im Pädagogischen Zentrum Übach-Palenberg zu erleben.

Viele Fans hat nach wie die klassische Bluesmusik mit Gitarre und Blues harb, der Mundharmonika. Ursprüngliche und reine Blues-Musik mit deutschen Texten bietet am 15. November das inzwischen durch viele VHS-Auftritte im Kreis Heinsberg sehr bekannte und den Blues-Fans beliebte Duo Ennulat und Spatz in der Wegberger Mühle mit seinem Programm „Sehnsucht“.

Dass nicht nur Zuhören, sondern auch Mitsingen sehr viel Spaß macht, beweist „Frau Höpker“. Sie hat eine richtige Mitsing-Lawine losgerissen. Ihre Veranstaltung „Frau Höpker bittet zum Gesang“ hat mittlerweile in ganz Deutschland Kultstatus erreicht. Ob Popsong, Evergreen oder Volkslied: Frau Höpker gibt den Ton an und bildet aus den Besuchern einen begeisterten Chor. Dieses erfolgreiche Format wird erstmals im Kreis Heinsberg am 13. März 2015 in der Anita-Lichtenstein-Gesamtschule in Geilenkichen präsentiert.

An gleicher Stelle tritt am 23. Januar eine der derzeit angesagtesten Kabarettistinnen Deutschlands, Barbara Ruscher, auf. Die attraktive Kabarettistin ist bekannt durch zahlreiche Auftritte in den WDR-Sendungen „Ladies night“, „Night wash“ und „Zimmer frei“ und hat auch schon namhafte Kabarett-Preise eingeheimst. Mit Wortwitz, frechen Songs und intelligentem Humor nimmt sie Auswüchse unserer Gesellschaft treffsicher aufs Korn und begleitet sich selbst am Flügel. Ihr aktuelles Programm „Panierfehler – Ein Fischstäbchen packt aus!“ hat schon auf vielen Kabarettbühnen begeistert, so im Pantheon-Theater in Bonn oder im Senftöpfchen in Köln.

Songpoeten

Seit mehr als 30 Jahren gilt Stoppok als einer der besten Songpoeten des Landes. In den 1980er Jahren wurde er mit Namen wie Heinz Rudolf Kunze oder Herbert Grönemeyer in einem Atemzug genannt. Stoppok ist dabei aber immer seinen Weg gegangen, ein Songschreiber, bei dem es auf Musik und Text gleichermaßen ankommt. Er wird im Rahmen seiner Deutschlandtournee am 5. März mit seinem Solo-Programm in der Heinsberger Begegnungsstätte zu erleben sein. Nicht nur ein empfehlenswerter Termin für die Generation, die mit den Liedern der 1980er und 1990er Jahren groß geworden ist.

„Finest in Cu-Pop-Music“ mit einem Mix aus Salsa, Timba, Cha Cha und Pop bietet die Kölner Band „Algo Diferente“ am 17. April in der Betty-Reis-Gesamtschule in Wassenberg und gibt damit einen Vorgeschmack auf den dann wieder bevorstehenden Sommer.

Weitergehende Infos im Internet unter www.vhs-kreis-heinsberg.de zu finden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert