Kontroverse um Entschärfung der Kreuzstraße

Von: agsb
Letzte Aktualisierung:

Gangelt-Birgden. Als vor vier Monaten die Konzepte der Arbeitsgemeinschaft Verkehrs- und Wohnumfeldgestaltung zur Thematik Ortsdurchfahrt in Brigden vorgestellt wurden, staunte sogar Heinrich Aretz.

Der früher Ortsvorsteher hatte schon vor fast 20 Jahren versucht, die Kreuzstraße, die als „Rennbahn” schon einige Negativschlagzeilen produzierte, zu entschärfen. Das gelang ihm allerdings nicht, da die Kreuzstraße bis vor kurzem zur Landstraße 227 gehörte.

Erst durch die Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft, in der sich zahlreiche Birgdener Senioren im Rahmen des Projektes „Der Selfkant - sicher mobil!” einbrachten, gelang der Durchbruch. Zunächst wurde die Landstraße in die Kreisstraße 13 umgewidmet. Damit wurde die Vorraussetzung geschaffen, dass an der Kreuzstraße überhaupt verkehrsberuhigende Maßnahmen erfolgen können.

Gemeinsam mit Vertretern von Kreis und Polizeibehörde besichtigte die Arbeitsgemeinschaft dann die Kreuzstraße. „Die Vertreter der Kreisverwaltung nutzten die Gunst der Stunde”, berichtet Aretz. In Höhe des Friedhofs wurden auf der K13 zwei verkehrsberuhigende Strecken geschaffen. Zudem gibt es nun auf dem etwa ein Kilometer langen Straßenabschnitt vier Parkzonen.

Derzeit werden auch kritische Stimmen zur Verkehrsberuhigung an der Kreuzstraße laut. Anwohner Ulrich Jansen spricht gar von einem Schildbürgerstreich: „Wir sind überrumpelt worden. Die Anwohner wurden über die Maßnahmen nicht informiert”, empört er sich. Zwar sei er auch für eine Verkehrsberuhigung an der Kreuzstraße, die sei seines Erachtens durch die jüngsten Maßnahmen aber nicht erreicht. Es werde weiterhin gerast.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert