Hückelhoven-Baal - Komödie: „Große Schiffe - kleine Fische” bei der Baaler Bürger Bühne

Komödie: „Große Schiffe - kleine Fische” bei der Baaler Bürger Bühne

Von: dn
Letzte Aktualisierung:
„Große Schiffe - kleine Fisc
„Große Schiffe - kleine Fische”. Mit dieser selbst verfassten Komödie geht die Baaler Bürgerbühne in dieser Theatersaison auf große Fahrt. Foto: Dahmen

Hückelhoven-Baal. Wenn es um volkstümliches Theater geht, ist die Baaler Bürger Bühne mit ihren Aufführungen seit 2003 ein Garant für viel Spaß und gute Unterhaltung. In der jetzt laufenden Theatersaison startet das Ensemble mit dem Lustspiel „Große Schiffe - kleine Fische” auf dem Traumschiff „Elisabeth” zu einer ereignisreichen Kreuzfahrt.

Es ist bereits die vierte selbst geschriebene Komödie der Baaler Bürgerbühne. Idee, Grundgerüst und witzige Charaktere stammen wieder einmal von Nicole Senderek und Jörg Prell. Der aktive Teil der Theatergruppe arbeitete die Komödie gemeinsam aus. Texte wurden auswendig gelernt, Charaktere herausgearbeitet sowie an Gestik und Mimik der einzelnen Akteure gefeilt. Inzwischen läuft die heiße Phase der Proben. Daneben sorgen die fleißigen Helfer rund um die Schauspielertruppe mit viel Liebe zum Detail wieder für ein einstimmungsvolles Bühnenbild.

Dazu sagte die Vorsitzende Rita Kluge bei der Probe: „Ich freue mich schon sehr, mit auf ?große Fahrt zu gehen. Wenn all die skurrilen Typen an Bord der ?Elisabeth einchecken, wird es richtig lustig. Ich habe bei jeder Probe das Vergnügen zu sehen, wie das Stück wächst und die Spieler die Figuren zum Leben erwecken.” Obwohl Rita Kluge die Gags alle kennt, kann sie sich das Lachen nicht verkneifen. Die Baaler Bürger Bühne ist halt ein lustiges Völkchen.

Natürlich bleibt kein Auge trocken, wenn das geschulte Bordpersonal des in den Jahren gekommenen „Luxusliners” die aufgeregten Passagiere an Bord empfängt. Das Abenteuer Kreuzfahrt beginnt auf eine ganz eigene Art: Unvorhersehbare Zwischenfälle während der Fahrt sorgen für Spannung und viel Spaß, bis das Traumschiff wieder den sicheren Heimathafen erreicht.

Zum Inhalt: Die „Elisabeth” geht auf große Fahrt Richtung Mittelmeer. Kapitän Heiko Herms (Harald Klatt) ist verzweifelt, da ihm gerade von der Reederei gekündigt wurde. Diese Reise soll seine letzte Fahrt werden. An der Seite des Kapitäns sind Stewardess Lola (Jenny Gunder), die immer ein offenes Ohr für die Passagiere hat, und Steward (Ansgar Schede), der gerne die Kontrolle an sich reißen würde. Aushilfssteward (Eugen Symanski) tritt hier seine erste Reise an. Er findet es interessant, was auf diesem Schiff so alles passiert.

Die illustren Gäste sind zum Beispiel Silke und Rüdiger Simpel (Silvia Klatt und Dirk Borowski), die diese Reise in einem Preisausschreiben gewonnen haben. Das neureiche Ehepaar Peter und Carolin Schlicht (Wolfgang Pape und Sonja Buchholz) dagegen ist teure Luxusreisen gewohnt. Beide protzen gerne mit ihrem Vermögen und machen sich dadurch bei den Mitreisenden nicht gerade beliebt. Mit von der Partie sind die beiden Schwestern Elvira Schreckmann (Gerlinde Mistler) und Erna Sorgenfrei (Susanne Birth). Die etwas ältere und dominante Elvira möchte ihre naive Schwester gerne an einen reichen Mann bringen. Da kommt ihr der eitle Mitreisende Waldemar Schlömer (Matthias Onkelbach) gerade recht.

Entgegen den Erwartungen der Passagiere verläuft die Reise nicht wie geplant. Dabei kommen mit der Zeit diverse Geheimnisse der Mitreisenden wie auch der Besatzung ans Tageslicht.

Dazu meint der Kapitän: „Kommen Sie mit uns auf eine interessante, unterhaltsame und überraschende Kreuzfahrt. Meine ,Elisabeth ist noch nie gesunken!”

Die Premiere ist am Freitag, 28. September, um 20 Uhr im Baaler Bürgerhaus. Zwei weitere Aufführungen folgen am Samstag, 29. September, um 20 Uhr, und am Sonntag, 30. September, um 17 Uhr.

Am Samstag 27. Oktober, gastiert die Baaler Bürger Bühne um 20 Uhr in der Aula des Gymnasiums Hückelhoven.

„Bordkarten” für die Reise mit dem Traumschiff sind im Vorverkauf ab dem 18. August für die Aufführungen am 28., 29. und 30. September bei Geschenke No. 1 in Baal und für den 27. Oktober bei Schreibwaren Hansen in Hückelhoven und bei Geschenke No. 1 in Baal erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert