Kreis Heinsberg - KoKoBe: Siegerfotos zieren Veranstaltungskalender

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

KoKoBe: Siegerfotos zieren Veranstaltungskalender

Letzte Aktualisierung:
7540689.jpg
Ausgewählte Aufnahmen als Titelbilder für den Veranstaltungskalender: Die Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle für den Kreis Heinsberg (KoKoBe) belohnte die Fotografen der Siegerfotos.

Kreis Heinsberg. Einen Fotowett­bewerb zum Thema Freizeit hatte die Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle für den Kreis Heinsberg (KoKoBe) ausgeschrieben. Die vier Siegerfotos sollen die Titelseiten der nächsten Ausgaben des KoKoBe-Veranstaltungskalenders „Gemeinsam“ zieren.

Denise Lison und Adelheid Venghaus von der KoKoBe hatten die Gewinner des Wettbewerbs ins „Anton‘s“ in Erkelenz eingeladen, um die Gewinner-Preise – Gutscheine eines Elektronikhandels – zu überreichen. Martin Debois für die Fotogruppe Lebensart, Andreas Schiffer und Mike Stepprath, Sarah Thelen sowie Maria Höpfner und Kurt Überschar als Vertreter einer Hausgemeinschaft erläuterten Details zu ihren Fotomotiven: Aktivitäten am Rand des Braunkohle­tagebaus, ein Moment aus dem Sommerurlaub, das Entstehen eines Graffitis oder ein Gespräch mit den Nachbarn im Betreuten Wohnen. Denise Lison und Adelheid Venghaus dankten den Teilnehmern, „da durch die Gestaltung der Titelbilder mit regionalem oder persönlichem Bezug auch eine Identifikation für die Menschen in der Region und besonders für Menschen mit geistiger Behinderung ermöglicht wird.“

Jährlich erscheinen vier vom Landschaftsverband Rheinland finanzierte Ausgaben des Veranstaltungskalenders „Gemeinsam“, in dem die KoKoBe Freizeitangebote in der Region für Menschen mit und ohne Handicap zusammenstellt. Der Veranstaltungskalender liegt in Rathäusern und im Kreishaus aus, ist kostenlos erhältlich in den Büros der KoKoBe in Hückelhoven an der Dr.-Ruben-Straße 34, Telefon 02433/442555, und in Heinsberg-Oberbruch an der Parkstraße 22a, Telefon 02452/1557105, und steht auch als Download im Internet unter www.kokobe-hs.de zur Verfügung.

Die KoKoBe bietet ein kostenloses Beratungsangebot für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung und deren Angehörige und Bezugspersonen. Das Angebot der Beratung richtet sich schwerpunktmäßig auf den Bereich Wohnen und die Hilfen, die es zum selbstständigen Wohnen gibt, sowie den Bereich Freizeitgestaltung. Dabei steht im Vordergrund, die Freizeit entsprechend den individuellen Wünschen und im näheren Wohnumfeld verbringen zu können.

Im Oktober wird die KoKoBe im Kreis Heinsberg ihr zehnjähriges Bestehen feiern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert