Kreis Heinsberg - Kinder finden das Feriencamp „super”

Whatsapp Freisteller

Kinder finden das Feriencamp „super”

Letzte Aktualisierung:
„Willkommen im Ferien-Paradie
„Willkommen im Ferien-Paradies!” Für viel Spaß und Abwechslung sorgte die Arbeiterwohlfahrt beim Sommercamp im niederländischen Heino, bei dem 44 Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren mit von der Partie waren.

Kreis Heinsberg. Langeweile war tabu - kein Wunder bei dem Programm zum Sommercamp der Arbeiterwohlfahrt im niederländischen Heino. „Das war wieder super”, zeigte sich Saskia (15) begeistert.

Saskia war zum wiederholten Mal dabei und berichtete aufgeregt von der Klettergarten-Challenge. Die hat ihr am besten gefallen. Ihre Kumpel fanden den Heino-Cup toll, denn den hatte die AWO-Gruppe haushoch gewonnen. Die Kleineren der 44 Kinder im Alter zwischen sieben und 14 Jahren fanden die Gruselnacht rund um den See spannend. Aber eigentlich war an jeden Tag etwas los - und die Stimmung den ganzen Tag lang einzigartig.

Nach dem Frühstück lockte der Badesee (sowie bei schlechtem Wetter das Hallenbad). Auch der Streichelzoo und die Minigolfanlage waren beliebt. Mittags zauberte die Küche dann leckere Speisen: Hamburger, Schnitzel, Pizza, Nudeln, ganz nach dem Geschmack der Kinder und Jugendlichen. Nach dieser Stärkung ging es mit Vollgas in den Abend. Ob Lagerfeuer, Disco, Kino, Tanzmarathon: Begeistert nahmen die Teilnehmer am Programm teil. „Das war echt klasse”, so die einhellige Meinung der Rasselbande sowie der sechs Betreuer und zwei Jungbetreuer.

Paradies im Freizeitpark

Als ein Höhepunkt stand die Tagestour in den Freizeitpark Slagharen an, der nach einer dreiviertelstündigen Busfahrt schnell erreicht war. Schwingen, schweben, schaukeln und rutschen: Für Kinder ist Slagharen ein Paradies.

„Mit dem Wetter hatten wir Glück”, berichtete Bernd Reibel, Vorsitzender des AWO-Ortsvereins Oberbruch und Organisator der Freizeit. „Am vorletzten Tag hieß es zwar landunter, aber Wassertreten und Wasserfußball vor der Haustür machten auch Spaß, zumal nach den Regenfällen die Sonne wieder schien. Besonders gefreut hat uns der Besuch des AWO-Geschäftsführers Andreas Wagner, der seinen Sohn Jonas mitbrachte und ein Wochenende blieb. Für die Unterstützung durch den Kreisverband sind wir dankbar. Ebenso geht unser Dank an die anderen AWO-Ortsvereine im Kreis, die uns alle finanziell unterstützt haben. Ohne so viel Solidarität und ohne Menschen, die als Betreuer ihren Jahresurlaub opfern, könnten wir den Kindern und Jugendlichen nicht so ein tolles Programm präsentieren.”

Auch im nächsten Jahr - vom 20. Juli bis zum 4. August - heißt es bei der Arbeiterwohlfahrt wieder: „Willkommen im Ferien-Paradies!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert